Der Staffel-Auftakt von der “Bachelorette” hatte einiges zu bieten. Von einer unangenehmen Begegnung aus der Vergangenheit, bis hin zu einem Wutausbruch nach der Rosenvergabe. Melissa Damilia war ganz schön im Gefühlschaos – und das in der ersten Nacht auf Kreta.

Außerdem verdrehte ein Österreicher der Single-Dame gehörig den Kopf.

Besuch aus der Vergangenheit

Die neue “Bachelorette” Melissa Damilia war sichtlich nervös, als sie die 20 Kandidaten der neuen Staffel in Empfang nahm. Nach und nach fuhren die schwarzen Vans, in denen jeweils drei Single-Männer saßen, vor und begrüßten Melissa vor einer Traumlocation auf der griechischen Insel Kreta. Die meisten der Kandidaten kannten die hübsche Brünette bereits, denn sie nahm 2019 an der Dating-Show “Love Island” und 2020 an “Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand” teil.

Die Männer waren sofort hin und weg von Melissa, sprachen ihr schönes Lächeln und ihre Tattoos an, worüber sich die “Bachelorette” natürlich freute. Doch dann stieg plötzlich ein Single aus dem Auto, bei dem Melissa das Lächeln ganz schnell verging. “Ich glaube, wir kennen uns”, sagte sie ernst zu Leander (22) und stellte fest, dass er ein guter Freund ihres Ex Richard Heinze (bekannt aus “Köln 50667”) ist. Leander ergriff dann aber sofort seine Chance und bat Melissa um Aussprache – was offenbar zog, denn schlussendlich bekam er eine der heiß begehrten Rosen.

Wutausbruch nach Rosenvergabe

Auch ein erstes Drama blieb der “Bachelorette” nicht erspart. Denn der Italiener Adriano (35) sorgte für etliche unangebrachte Sprüche und verhielt sich wie ein Parade-Macho. Schon bei der Begrüßung musterte er Melissa und beschrieb sie anschließend als “Frischfleisch”. *Augenroll*, we know..

Danach protze er bei seinen Mitstreitern, dass er niemals den ersten Schritt machen würde, denn er möchte erobert werden. Blöd nur, dass Melissa von 19 anderen flirt-wütigen Singles umgeben war, die nichts anbrennen ließen. Ob der 24-Jährigen überhaupt aufgefallen ist, dass sie noch nicht mit Adriano gesprochen hat? Wohl kaum. Tja, und dann kam es, wie es kommen musste und der Italiener bekam als einziger Single keine Rose und musste die Villa dementsprechend verlassen. Ob er wie ein erwachsener Mann reagiert hat und Melissa nochmal gegenübergetreten ist? Sagen wir es gemeinsam: Nein!

Ganz im Gegenteil: Zuerst lehnte er es ab, nochmal nach vorne zu treten und sich von Melissa zu verabschieden, dann wurde er immer wütender und sagte “Ihr spinnt doch!”, bis er schließlich komplett ausrastete, davon stürmte und sich das Mikrofon vom Leib riss. Die “Bachelorette” ließ sich davon nicht sonderlich beeindrucken und stieß mit den übrigen Kandidaten auf die kommenden Wochen an. Cheers!

Wie ein Österreicher ihr Herz eroberte

Doch es gab nicht nur Drama, sondern auch schöne Momente für Melissa. Besonders ein Kandidat dürfte es der 24-Jährigen angetan haben. Der in Wien lebende Vorarlberger Daniel (24) überzeugte die “Bachelorette” mit seiner humorvollen, gelassenen Art, bei der sich Melissa sofort wohlfühlte, wie sie erzählte. “Seinen Akzent finde ich sehr süß”, schwärmte sie anschließend. Und darum wurde Daniel auch für die erste gelbe Rose auserkoren, die nicht nur bedeutet, dass der Kandidat eine Runde weiter ist, sondern dem Glücklichen auch noch ein Einzeldate mit Melissa verschafft.

Was lief mit Pietro Lombardi?

Lange Zeit wurde spekuliert, ob zwischen Melissa und Sänger Pietro Lombardi etwa läuft. Denn die beiden sollen sich bei “Kampf der Reality-Stars” ganz schön nahe gekommen sein. In der ersten Folge von “Bachelorette” verriet die 24-Jährige, dass sie sich öfter mit Pietro getroffen habe und es eigentlich ganz gut zwischen ihnen gepasst hätte, er sie aber von heute auf morgen fallen ließ.

Der 28-Jährige fand diese Aussagen offenbar alles andere als gut und machte seinem Ärger auf Instagram Luft. In seiner Story zeigte er sich wütend darüber, dass sich Melissa mit dieser Geschichte immer wieder brüstet. “Als nächstes erzählt sie es dann noch im Dschungelcamp”, schimpft Pietro. Dann stellt er klar: “Wir haben uns zweimal getroffen. Du tust so, als ob das voll das Ding war. Es reicht doch. Es weiß doch jeder. Ist doch cool. Warum musst du das überall erzählen? Warum brüstest du dich so sehr damit?” Autsch – das sitzt.

Ihr könnt übrigens alle Folgen der “Bachelorette” schon eine Woche vor Ausstrahlung im Fernsehen auf TVNOW sehen.