“Darauf reagiere ich allergisch”, so die Reaktion von Bachelorette Melissa auf Emres plötzliche Knutsch-Attacke auf ihren Hals. Ein Cringe-Moment folgte dem anderen und zum Schluss musste der 30-Jährige nach der zweiten Nacht der Rosen seine Koffer packen und nachhause.

Neben ihm schmiss Melissa außerdem noch drei weitere Kandidaten aus dem Rennen.

Emre fliegt nach Knutsch-Versuch raus

Mit diesem Move machte sich Bachelorette-Kandidat Emre Özcan bei Melissa alles andere als beliebt. Denn der Münchner Barkeeper drückte der 25-Jährigen während einer Umarmung einfach mal so einen Kuss auf. Und zwar nicht etwa auf die Wange, auch nicht auf den Mund, sondern ganz frech direkt auf den Hals. “Also da reagiere ich allergisch”, so Melissa eher angewidert als begeistert. Die Bachelorette verbrachte ein gemeinsames 5er-Date mit Daniel G., Maurice, Manuel, Christian und Emre. Letzterer ging dabei wohl etwas zu weit und kassierte in der Nacht der Rosen prompt die Rechnung dafür und flog raus. Seine Flirt-Versuche waren Melissa einfach zu aggressiv. Wohl eher zu seiner Überraschung. Denn eigentlich dachte er, seine Knutsch-Attacke hätte bei Melissa Eindruck geschunden. “Das gefällt Frauen. Es ist schön, wenn man da küsst. Da bekommt man Gänsehaut”, meinte Emre im Einzel-Interview nach dem Date.

Dass sein Verhalten wohl des Öfteren unter die Gürtellinie fällt, lassen Schlagzeilen vermuten, die erst kürzlich auftauchten. Denn angeblich soll Emre ein verurteilter Spanner sein. Der 30-Jährige soll eine Frau in einer Umkleidekabine gefilmt haben, wie die Bild berichtet. Daraufhin wurde er scheinbar wegen Voyeurismus verklagt und verurteilt.

Bachelorette: Diese vier Kandidaten flogen raus

Neben Emre mussten nach der zweiten Nacht der Rosen außerdem noch drei weitere Kandidaten die Villa verlassen. Auch Florian, Rouven und Alexander mussten ihre Koffer packen und bekamen keine Rose von Melissa.

Alle aktuellen Folgen von der “Bachelorette 2020” gibt’s auf TVNOW.