Quantität vor Qualität. An dieses Motto denken heutzutage viele Beauty-Unternehmen, beim Herstellen ihrer Kosmetikprodukte.

Denn das Thema Nachhaltigkeit ist bei der Produktion von Kosmetik oftmals leider eher zweitrangig. Allerdings gibt es auch Ausnahmen.

Wir zeigen euch deshalb 5 Beauty-Unternehmen, die beim Herstellen ihrer Produkte sehr wohl auch auf die Umwelt achten.

1. Daylesford Organic Farmshops

Mit ihrer Marke Bamford stellt das britische Unternehmen Daylesford Organic Farmshops biologisch nachhaltige Kosmetikprodukte für die Hautpflege her. Gründerin Lady Carole Bamford ist davon überzeugt, mithilfe von natürlichen Produkten wie Apfelsäure und anderen Lebensmitteln aus der Natur, umweltfreundliche Kosmetik herzustellen, die auch dem Körper nicht schadet. “Ich wollte meinen Körper nicht Chemikalien aussetzen, die ich beim Essen vermied, also habe ich mich instinktiv auch für meine Hautpflege der Natur zugewandt”, erklärt Bamford. Zudem wird das Verpackungsmaterial des Unternehmens zu 50 Prozent aus Recycling-Materialien gewonnen.

View this post on Instagram

First light #winter #sunrise #morningwalk #farmlife

A post shared by Carole Bamford (@casiebamford) on

2. Tata Harper

Die Kolumbianerin Tata Harper ist mit ihrem gleichnamigen Unternehmen bereits seit einigen Jahren erfolgreich im Geschäft. Ihre Beauty-Produkte bestehen dabei natürlichen Ressourcen, die frei von Schadstoffen sind. Zudem werden sie auf ihrer eigenen Farm in Vermont produziert. “Sich auf natürliche oder ökologische Inhaltsstoffe zu beschränken, bedeutete in der Kosmetikbranche bisher eine Herabstufung. Das wollte ich ändern, denn wenn es richtig gemacht wird, ist natürliche Kosmetik der ultimative Luxus”, berichtet Harper bezüglich ihrer ursprünglichen Konzeptidee. Auch die Stars schätzen die natürliche Rezeptur der Unternehmerin. So zählen unter anderem prominente Damen wie Gwyneth Paltrow und Emma Watson zu glücklichen Stammkunden Harpers.

3. Davines

Das italienische Familienunternehmen Davines hat es sich zum Ziel gemacht, Haarprodukte herzustellen, die aus hundert Prozent natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Außerdem sind sie vollständig recyclebar. Die Kosmetikfirma beschäftigt sich zusätzlich mit innovativen Projekten, die eine Verbreitung nachhaltiger Beauty gewährleisten soll. “Durch eine nachhaltige Kosmetikherstellung ermutigen wir die Menschen, nicht nur sich selbst zu pflegen, sondern auch die Umwelt, in der sie leben und arbeiten, und die Dinge, die ihnen am Herzen liegen.”

4. Sana Jardin

Amy Christiansen Si-Ahmed gründete ihr Kosmetikunternehmen Sana Jardin, um die Nachhaltigkeit auch in der Parfümerie zum Thema zu machen. Ihre Parfüms stellt die Britin in Marokko her. Die Flaschen sowie die Deckel gewinnt sie bei der Produktion aus recyceltem Material. Ihre Düfte sind zudem frei von schädlichen Farb- und Zusatzstoffen wie Parabenen, Formaldehyden oder Phthalaten. Bei der Produktion achtet die Unternehmerin auch darauf, dass jegliche Produkte ohne Tierversuche hergestellt werden.

5. Jurlique

Die Hautpflegeprodukte des Unternehmens Jurlique besticht dabei durch die Nutzung rein pflanzlicher Inhaltsstoffe. Die Gründer Ulrike Klein und Dr. Jürgen Klein setzen sich als Ehepaar für die Produktion nachhaltiger Kosmetikprodukte ein. Dabei bauen sie auf ihrem eigenen Bauernhof Kräuter und Pflanzen an, die sie schließlich für die Produktion ihrer Beauty-Produkte verwenden. “Wir haben uns für biodynamische Anbaumethoden entschieden und die Kraft des Bodens genutzt, um Kräuter zu züchten, die so wirkungsstark und rein wie möglich sind”, erzählt Ulrike Klein. Zu den Inhaltsstoffen zählen zum Beispiel Rosen und Calendula. Dem Ehepaar ist bei der Herstellung vor allem wichtig, im “Rhythmus der Natur zu leben und auf die Jahreszeiten zu achten”.


Du willst etwas Gutes für die Umwelt tun? Abfallvermeidung ist wichtig, um unseren Planeten zu schützen. Mach’ mit bei unserem Projekt “get wasted – das charity ausmissten”. Alle Infos findest du hier.

Kontoinhaber: Österreichische Krebshilfe
IBAN: AT81 1200 0032 1040 4417
Verwendungszweck: ausmissten