Am Weihnachtsmarkt in Erfurt sorgte kürzlich ein Waschbär, der unter Alkoholeinfluss stand, für großes Aufsehen.

Das Tier wurde schließlich von einem Jäger erschossen.

Erfurt: Betrunkener Waschbär torkelt über Weihnachtsmarkt

Vergangenen Samstag kam es am Weihnachtsmarkt der deutschen Stadt Erfurt zu einer Sensationsmeldung. Denn Besucher berichteten von einem “betrunkenen” Waschbär, der über den Markt torkelte. Laut der Polizei sei das Tier “offensichtlich alkoholisiert” gewesen. Ein Atemalkoholtest führten die Beamten allerdings nicht durch. Wie das Tier zu dem Alkohol kam, ist noch unklar.

Tier von Jäger erschossen

Nach der kuriosen Entdeckung der Passanten wurde der “beschwipste” Waschbär von der Feuerwehr eingefangen. Laut den ersten Informationen sollte er von den Sicherheitsleuten in ein Tierheim gebracht werden. Jedoch berichtete das Erfurter Tierheim kurze Zeit später, dass das Tier nach seinem Besuch in den Straßen Erfurts bei einem Jäger landete, der den Waschbären schließlich erschoss.

Scheinbar betrunkener Waschbär auf Weihnachtsmarkt

Für einen Waschbären endete der feuchtfröhliche Besuch auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt mit einem Feuerwehreinsatz.

Gepostet von ZDF heute am Montag, 9. Dezember 2019