Instagram zeigt uns fast immer die schöne Welt von Stars und dem harten Fitnessworkout, dass sie täglich durchziehen. Hin und wieder gibt es aber auch Personen, die uns die Realität zeigen. Katy Perry postete ein Foto ihres Körpers, kurz nach der Geburt ihrer Tochter Daisy und macht damit auf das wichtige Thema “Body Positivity” aufmerksam.

Denn viele Frauen, die gerade erst ein Kind zur Welt gebracht haben, kämpfen mit harten Urteilen der Online-Welt.

Katy Perry setzt sich für Body Positivity ein

Vor wenigen Tagen hat Katy Perry ihre Tochter Daisy zur Welt gebracht. Im Gegensatz zu vielen anderen Promi-Müttern zeigt sie ihren Instagram-Followern aber, wie ein After-Baby-Bauch, auch Postpartum-Bauch genannt, wirklich aussieht. Und damit sorgt die Sängerin für erfrischend ehrlichen Content auf der sonst so glamourösen Plattform Instagram.

Am Tag der MTV Video Awards, an denen Katy Perry bisher immer Teil genommen hat, postet sie ein Selfie von sich mit Pump-BH und Unterhose. Damit gibt sie ihren rund 106 Millionen Instagram-Follwern einen intimen Einblick, wie das Leben als Mutter und kurz nach der Geburt ist. Die 35-jährige nimmt’s mit Humor und verbindet das Selfie gleich mit einer sarkastischen Botschaft. Statt Luxus-Designern und Star-Visagisten markiert sie den für ihren Look verantwortlichen “Account” @Erschöpfung.

Darum ist es so wichtig, daüber zu sprechen

Mit dem Posting hat Katy Perry aber noch viel mehr erreicht, als ein Schmunzeln in den Gesichtern ihrer Follower. Mit ihrer Botschaft spricht sie wohl auch vielen Müttern direkt aus der Seele und macht auch anderen Frauen Mut, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Was heutzutage, angesichts der zahlreichen makellos scheinenden Neo-Müttern, gar nicht mal so leicht ist.

Ein Foto des Körpers zu posten, noch WÄHREND man sich im Wochenbett befindet? Das galt lange Zeit als absolutes No-Go, ist es doch nicht ästhetisch und hat somit auch nichts auf Instagram zu suchen. Ha! Die Zeiten haben sich geändert und immer mehr Personen des öffentlichen Lebens teilen ihre Selbstliebe und den Stolz, welche Wunder der eigene Körper vollbringen kann.

Auch diese Stars zeigen ihren After-Baby-Körper

Immer mehr Hollywood-Stars und Influencer verzichten mittlerweile auf den Druck, den idealen Körper bereits kurz nach der Geburt zu erreichen. Fans sind begeistert über die Authentizität, die diese Botschaft auf Instagram verbreitet. Schauspielerin Amy Schumer zeigt sich mehrere Wochen nach der Geburt ihres Kindes bei einem Spaziergang in der Natur. Gekleidet ist sie super comfy, mit Still-BH und Krankenhaus-Unterwäsche.

Auch Influencerin und Model Sarah Harrison ist stolz darauf, was ihr Körper geleistet hat. Sie präsentiert ihren After-Baby-Body gemeinsam mit ihrem süßen Töchterchen.

Ganz anders lief es bei der ehemaligen “Bachelor”-Kandidatin Angelina Pannek. Im Gegensatz zu vielen anderen Müttern erhielt sie Kritik, nachdem sie ein Foto, wenige Wochen nach der Geburt ihres Kindes, gepostet hat, auf dem man überhaupt keinen Baby-Bauch mehr sieht. Die Kritik wollte Angelina wohl nicht einfach so auf sich sitzen lassen und konterte mit einem ironischen Posting (beide Bilder sind nicht mehr verfügbar) auf Instagram. Diesmal mit dem selben Foto, aber einem retouschierten, runden Babybauch. “Damit der eine Teil der Gesellschaft sich besser fühlt, hier bitte mein ‘real After-Baby-Body’. Ich hoffe, jetzt fühlt ihr euch nicht mehr doof”, schrieb sie damals unter das Bild.

View this post on Instagram

🤍ich wünsche euch ein tolles Wochenende🤍

A post shared by A N G E L I N A (@angelina.pannek) on