Wir kriegen einfach nicht genug vom historisch sexy Seriendrama “Bridgerton” rund um Daphne und den Duke of Hastings. Der Netflix Gossip-Hit hat soeben eine zweite Staffel angekündigt. Bis dahin versuchen sich manche Fans in Lady Whistledone Manier als Aufdecker. Und sie haben ein paar lustige Fehler im Hintergrund entdeckt.

Die Show wurde übrigens erst kürzlich für eine zweite Staffel verlängert. Noch ein Grund mehr für uns “Bridgerton” noch mal zu gucken.

Historische Film-Fehler in “Bridgerton” entdeckt

“Dearest Readers” der neueste Klatsch um die Bridgertons kommt ausnahmsweise Mal nicht von Lady Whistledone, sondern von den Fans selbst. Die Begeisterung über die romantischen Gossip-Geschichten aus der Regency-Ära hält weiter an. Die Serie hat sich auch bei der Inszenierung ordentlich ins Zeug gelegt. So besuchten die Hauptdarsteller vorab ein Adels-Bootcamp, es gab über 5000 Kostüme für 8 Folgen und selbst die Perücken wurden sorgfältigst geplant und von der Vergangenheit inspiriert.

Aber all den Bemühungen zum Trotz ist nun auch “Bridgerton” den Luchsaugen der Fans zum Opfer gefallen. Die haben nämlich ein paar historische Filmfehler entdeckt. Nein, es ist kein Starbucks-Becher wie bei Game of Thrones. Stattdessen teilten findige Fans einen Fehler im Vorspann der Serie. Via Twitter wiesen sie auf gelbe Fahrbahnlinien hin, die bei den Dreharbeiten versehentlich in den Hintergrund geraten sind. Im 19. Jahrhundert dürften die Pferdekutschen schon so ausgesehen haben. Aber so eine “Straßeninfrastrukturkurve” sollte erst ab den 1960er Jahren Londons Straßen geziert haben.

Gullydeckel und Primark-Poster sind im Hintergrund zu sehen

Des Weiteren konnten aufmerksame Bridgerton-Fans in diversen Szenen moderne Gullydeckel entdecken. Ein anderer Fan will im Hintergrund sogar ein Poster der Modekette Primark erblickt haben. Und eine Userin bezweifelt, dass es in 1813 schon kernlose Trauben gegeben habe.


Ob die Produktionsfirma Shondaland bei der zweiten Staffel besser auf historisch akkurate Details achtet? Die kleinen Fehler können unsere Begeisterung für die Serie jedoch nicht schmälern. Im Gegenteil, für uns ist das nur ein weiterer Grund die Serie noch mal anzuschauen.