Heiße Küssen des neuen Traumpaars Camila Cabello und Shawn Mendes sollen Fans nerven. Denn die beiden machen kein Geheimnis daraus, dass sie total verliebt sind und wollen ihr Liebesglück mit der Öffentlichkeit teilen.

Einige Fans sollen davon aber total genervt sein.

Fans behaupten Beziehung sei Fake

Eigentlich sollte man meinen ihre Fans würden sich freuen, dass die 22-Jährige und der 21-jährige Sänger total verliebt sind. Doch irgendwie sind die alles andere als begeistert von dem jungen Paar. Denn im Netz hagelt es immer wieder Kritik gegen die beiden. Die öffentlichen Liebeleien und wilden Knutschereien seien zu viel, so einige Fans.

Das Paar würde zu viele Pärchen-Fotos posten und es irgendwie total übertreiben. Einige unterstellen den beiden sogar, ihre Beziehung wäre fake und ein reiner PR-Gag.

(*Anmerkung: pda bedeutet “public display of affection”, also öffentliche Zurschaustellung von Zuneigung.)

Camila Cabello fühlt sich angegriffen

In einem Radio-Interview äußert sich die 22-Jährige nun zu den Anfeindungen und Vorwürfen. Denn auch dort wird sie auf die öffentlichen Liebesbeweise angesprochen. Sie fühle sich persönlich angegriffen und attackiert, wenn ihr vorgeworfen wird, sie würde in der Öffentlichkeit zu viel Zuneigung zeigen. Zugleich sei sie mittlerweile aber einfach auch total desensibilisierst, denn sie und Shawn werden ständig von Paparazzi verfolgt. Da sei es einem irgendwann plötzlich egal, wie viel man vor anderen herumknutscht.

Pärchen-Fotos und Liebesbeweise auf dem Instagram-Account der beiden soll es weiterhin geben. Sie wolle sich nicht einschränken lassen.