Die guten, alten French Nails sind schon lange in Vergessenheit geraten. Um sie wieder zum Leben zu erwecken, wurde der Beauty-Trend einfach neu erfunden. Anstatt einfach nur auf weiße Spitzen zu setzen, ist Farbe jetzt das große Stichwort.

Colored French Nails sind vor allem jetzt im Spätsommer richtig angesagt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Happy Mother’s Day to all the moms in our Paintbox family! 💕💐

Ein Beitrag geteilt von Paintbox (@paintboxnails) am

Colored French Nails: So funktioniert das Farbenspiel

Für die Colored French Nails sollten die Nägel etwas länger sein und am besten oval gefeilt werden. So bleibt am meisten Spielraum, um es farblich krachen zu lassen. Als erstes wird dann ein ganz normaler Basecoat aufgetragen und anschließend die Nagelspitze nach Lust und Laune mit einer oder mehreren Farben wild verziert. Für einen besonders ausgefallenes Design kann man auch die Nagelseiten miteinbeziehen. Wichtig ist, sehr sauber und akkurat zu arbeiten, sonst sieht der Trend schnell nach einem Unfall aus. Am Schuss schließt man die Nägel natürlich noch mit einem Topcoat und sorgt damit für eine längere Haltbarkeit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Heat Wave in lavender foil gives nails a cool, electric feel.⚡️💜

Ein Beitrag geteilt von Paintbox (@paintboxnails) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Remix seasonal staples and swap out color for skin-baring negative space.❣️

Ein Beitrag geteilt von Paintbox (@paintboxnails) am