Airbnb hat wegen des Coronavirus eine weltweite Sonderregelung eingeführt. Von der Pandemie betroffene Gäste können ihren Aufenthalt in den nächsten Wochen kostenlos stornieren.

In China allerdings will Airbnb am 1. April wieder zum Normalzustand zurückkehren. Dort galten wegen der Ausbreitung des Virus schon länger Ausnahmeregeln.

Auf Airbnb kann man Aufenthalte kostenlos stornieren

Reservierungen müssen auf der Plattform des Apartment-Vermittlers normalerweise bereits im Voraus bezahlt werden. Sagt man die Reise ab, bekommt man oft nur einen Teil des Betrags zurückerstattet. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt es aktuell aber in vielen Ländern Reisebeschränkungen. Das bedeutet auch für zahlreiche Airbnb-Kunden, das sie ihre Reise nicht antreten können. Das Unternehmen hat deswegen nun eine weltweite Sonderregelung eingeführt. Vermieter und Gäste können nun Reservierungen gebührenfrei stornieren. Die Regelung gelte übrigens für alle Aufenthalte, die bis zum Samstag gebucht wurden und bis zum 14. April beginnen.

Außerdem sei man sich bei Airbnb bewusst, dass die kostenlosen Stornierungen die Vermieter finanziell treffen würden. Deshalb möchte das Unternehmen nach Wegen suchen, sie zu unterstützen. Auch die Plattform selbst werde bei stornierten Reisen auf seine Service-Gebühr verzichten.

Reisebeschränkungen wegen dem Coronavirus

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus gibt es an vielen Landesgrenzen verstärkt Einreisekontrollen inklusive Messungen der Körpertemperatur, Quarantänemaßnahmen bei Verdachtsfällen und Einreisesperren. Zudem gelten für Reisende aus Europa in vielen Ländern wie etwa den USA Einreiseverbote. In Polen, Tschechien und Dänemark darf man ebenfalls ohne triftigen Grund nicht mehr ins Land einreisen. Das österreichische Außenministerium hat für Reisen weltweit ein “hohes Sicherheitsrisiko” ausgesprochen.