Es scheint DER Trend des Sommers zu sein, denn schaut man auf Pinterest und Instagram sieht man sie plötzlich überall: Die Cowboy-Boots! Ein Trend nur für Kylie, Kendall und Co. oder sind die Stiefel auch für den Alltag geeignet?

Die absolute Traum-Kombination in diesem Sommer ist die Symbiose aus Kleidern und Cowboystiefeln. Wir haben den Trend genauer unter die Lupe genommen.

Die Westernstiefel sind zurück

Cowboy-Boots im Sommer: Jedes noch so schicke Outfit wirkt dadurch viel lässiger und man sieht aus als käme man gerade aus einem Festival in der Wüste. Ein Fashion-Trend, den man einfach lieben und mitmachen muss…..naja, zumindest dachte ich das bis heute morgen. Bei unserer täglichen Redaktions-Sitzung musste ich schnell feststellen – ok, vielleicht finden den Western-Trend nicht alle so cool wie ich?

Es mag daran liegen, dass ich bereits mit Country-Musik aufgewachsen bin und meine Eltern leidenschaftlich gerne diese Musikrichtung hören. Dementsprechend war ich früh selbst Teil der Country-Szene und auf diversen Western-Festivals unterwegs (Jaaa auch außerhalb der USA gibt es eine Country-Szene). Nun gut, aber um wieder auf den Trend zurückzukommen: Ich verbinde Cowboy-Stiefel mit einer schönen Zeit, deswegen wird es bei mir nicht lange dauern, bis ich im Kleidchen und mit klobigen Stiefeln im Büro antanze.

Ein Trend nur für Kendall und Co.?

Was meine Kolleginnen hingegen von Cowboy-Stiefel im Sommer halten, ließen sie mich gleich wissen. Zuerst kam die Frage: “Kommt der Trend aus der Zeit als Jessica Simpson noch das Bedürfnis hatte, im Bikini Autos zu waschen?” Aber es fielen auch Sätze wie: “Im Sommer? Bei 35 Grad sicher eine richtige tolle Erfahrung” oder “Der Look schaut halt auch nur bei Kendall Jenner so aus”. Doch stimmt das? Sollten Cowboy-Stiefel wirklich nur von 1,80 großen Models getragen werden?

Es ist so, wie wir es bereits beim “Radlerhosen-Gate” von Lena Hoschek gesagt haben – wir sollten einfach alle das anziehen, worauf wir Lust haben. So ist das auch beim Western-Trend. Aber apropos Radlerhose – wie du die Westernstiefel jetzt stilsicher kombinieren kannst, zeigen wir dir!

Wie kombiniere ich den Wild-West-Boot?

Die Boots richtig zu kombinieren, ist dabei gar nicht mal so schwer, weil die Westernstiefel wirklich zu vielen Looks getragen werden können. Von Denim über leichte Sommerkleidchen bis hin zum Business-Outfit. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und wir sind uns sicher, dass du alles, was du für den perfekten Look brauchst, schon im Kleiderschrank hast. Bei uns haben sich während den Recherchen zwei Lieblingslooks herauskristallisiert:

1. Cowboy-Boots + Radlerhose

Generell gilt bei Radlerhosen: Je mehr tolle Accessoires die kurze Hose begleiten, desto cooler wirkt sie. Und da kommen die Cowboy-Boots ins Spiel. Selbst wenn man keine Modelmaßen mitbringt, schaut die Radlerhose in Kombination mit den Stiefel einfach extrem stylisch aus. Denn die sportliche Hose bildet einen schönen Kontrast zu den Leder-Boots. Dazu ein schicker Blazer im Oversized-Look….et voilá….

2. Cowboystiefel + Kleid oder Rock

Etwas verspielter kommt die Kombination mit Kleider und Röcken daher. Auch dabei gibt es kaum Grenzen – zum Midikleid passen besonders gut wadenhohe Boots. Mit verschiedenen Mustern und Farben kannst du schlichten Kleidern den letzten Schliff verpassen! Oder aber du setzt wie Kendall auf ein langes schwarzes Seidenkleid und kombinierst dazu dunkle Stiefel.

Die Looks sind aber nicht nur was für den Sommer: Mit den Western-Boots spielst du auch im Herbst 2021 ganz oben mit! Und wenn es kühler ist, kannst du einfach eine Strumpfhose drunter ziehen. Die Boots lassen sich aber auch sehr gut mit Jeans im weiten Retro-Schnitt kombinieren.

Darauf sollest du beim Kauf achten

Worauf du bei der Wahl deiner Stiefel achten solltest? Auf eine spitze Schuhform und eine dünne Sohle. Das macht den klassischen Reitstiefel nämlich aus. Der Absatz sollte dabei nicht höher als sechs Zentimeter und abgeschrägt sein. Eine riesen Auswahl an verschiedenen Stiefeln findest du zum Beispiel auf Zalando. Aber auch im Westernshop gibt es viel verschiedene Modelle. Also ab in die Boots mit dir und nicht vergessen – these boots are made for walking!

via GIPHY