Während viele, die in deinem Umkreis sind, von der einen Beziehung in die nächste springen, bist du alleine. Nicht, weil du nicht auf Dates gehst oder daran interessiert wärst, viel eher deswegen, weil es einfach noch nicht passiert ist – das verlieben. So schön, wie alle davon erzählen, so wenig Ahnung hast du darüber. Schade, findest du, woran liegt das nur?

In unserer heutigen Gesellschaft sind Ansprüche und Erwartungen an Gefühle, Liebe und Beziehung groß. Man möchte ein Feuerwerk, am besten schon von Anfang an. Aber wie realistisch ist das?

Du gehst hin und wieder auf Dates, vielleicht sogar auf ein zweites oder drittes. Aber die Gefühlsexplosion, von der man so oft hört, die war definitiv nicht dabei. Wann kommt er endlich, der erste Mensch, in den du dich verliebst. Das kann es immerhin nicht sein, dass es dir verwehrt bleibt. Liegt es vielleicht doch an dir? Was sind mögliche Gründe, wieso man sich bisher nicht verliebt hat?

1. Bindungsangst

Dass du noch nie verliebt warst, kann daran liegen, dass du es nicht zu lassen kannst. Das mag jetzt hart klingen, ist aber dennoch ein möglicher Grund. Denn wenn du dich immer von Anfang an anderen Menschen gegenüber verschließt, weil du Angst hast, dich zu binden, verringert es die Chance, dass du dich verliebst. Immerhin kannst du dich so auf niemanden einlassen. Zwar wirst du nicht verletzt, verpasst aber, wie es sich anfühlen kann, glücklich verliebt zu sein.

Eine Bindungsangst kann aus mehreren Dingen resultieren. Vielleicht hast du nie gelernt, wie eine gesunde Bindung zwischen zwei Menschen aussieht, vielleicht hast du von deinen Eltern nie die Werte mitbekommen, die dich dein Vertrauen anderern Person schenken lässt. So oder so, wenn du Angst davor hast, verletzt zu werden oder dich zu binden, dann solltest du mit jemanden darüber reden. Denn es ist nichts, was du nicht ändern kannst – auch, wenn es vielleicht anstregend ist. Also, um sicher zu gehen, kannst du dich informieren, darüber nachdenken und analysieren, ob es der Grund ist, wieso du noch nie verliebt warst.

2. Der “Richtige” war noch nicht dabei

Es kann natürlich auch daran liegen, dass du noch niemanden getroffen hast, der für dich passt. Sich zu verlieben kann so einfach sein, sofern man die richtige Person dazu gefunden hat. Und genau das entpuppt sich oft als schwierig.

In diesem Fall musst du einfach warten. Auch, wenn es nicht sonderlich hilfreich klingt, kann eine Akzeptanz der Situation dich viel zufriedener werden lassen. Denn, nur weil der Richtige noch nicht dabei war, heißt es nicht, dass er nicht kommen wird. Also: Das Warten lohnt sich bestimmt.

3. Dir fällt es einfach schwerer als anderen Personen

Nicht jeder verliebt sich Hals über Kopf in jede zweite Person, die ihm über den Weg läuft. Manche Menschen brauchen einfach eine lange Zeit und eine besondere Person, um sich verlieben zu können. Verständlich, dass es dann zu Unsicherheit kommt. Immerhin verliebt sich ständig jemand, sowohl im realen Leben, als auch in Filmen, Songs, Medien und Texten. Warum berichtet eigentlich niemand über die Menschen, die sich in gefühlt hundert Menschen nicht verliebt haben, aber in die Hundert-Erste?