Am 9. Februar findet im Dolby Theatre in Los Angeles zum 92. Mal die Verleihung der Oscars statt.

In der Geschichte der Oscar-Verleihung gab es schon einige einzigartige Momente, die uns bis heute in Erinnerung geblieben sind.

Wir haben unsere Top 5 für euch zusammengestellt.

1. Das legendäre Star-Selfie von Ellen DeGeneres

2014 übernahm Comedian Ellen DeGeneres zum zweiten Mal die Moderation der Oscars. Sie sorgte für viele witzige und aufregende Momente während der Verleihung. So bestellte sie beispielsweise Pizza für das gesamte Publikum. Für ein besonderes Highlight sorgte allerdings ein Selfie, das Ellen DeGeneres am Abend der Oscars mit großen Schauspielern wie Brad Pitt, Julia Roberts, Channing Tatum und Meryl Streep schoss. Das Selfie ging nach der Veranstaltung viral und wurde in den sozialen Netzwerken millionenfach geteilt und geliked.

2. Der Bühnen-Sturz von Jennifer Lawrence

Im Jahr 2013 erheiterte uns Jennifer Lawrence mit einem lustigen Fauxpas. Eigentlich wollte sich die Schauspielerin nur ihren Oscar für ihre Darbietung in “Silver Linings” abholen. Als sie allerdings die Treppen zur Bühne hochstieg, stolperte sie über ihr Kleid und fiel auf dem Boden. Doch die 29-Jährige nahm den Bühnen-Sturz mit Humor. “Vielen Dank! Ihr steht auf, weil ich hingefallen bin und ihr euch schlecht fühlt”, witzelte sie in ihrer Dankesrede über die Standing Ovations des Publikums.

via GIPHY

3. Laudatoren lesen falschen Gewinner vor

Auch 2017 kam es bei den Oscars zu einem Hoppala. Die Schauspieler Warren und Faye Dunaway verkündeten dabei den Gewinner in der Kategorie “Best Picture”. Zunächst hieß es “La la Land” würde den begehrten Filmpreis erhalten, doch die Neuigkeiten entpuppten sich schnell als falsch. Nachdem die “La la Land”-Schauspieler samt Filmemacher die Bühne stürmten und sich sichtlich gerührt bedankten, deckte der Produzent des Films, Jordan Horowitz, die Verwechslung auf und hielt demonstrativ den Zettel mit dem richtigen Namen in die Kamera. Tatsächlich war “Moonlight” als Gewinner für den Oscar vorgesehen. Die Laudatoren hatten den falschen Namen vorgelesen.

4. Das umstrittene Schwan-Outfit von Björk

2001 erregte die isländische Sängerin Björk mit ihrem Red-Carpet-Look mächtig Aufsehen. Sie trug ein weißes Kleid in Form eines Schwans. Der Kopf des Tiers schlängelte sich dabei um ihren Nacken. Ihr eigenwilliger Look war auch noch Wochen nach der Preisverleihung Gesprächsthema Nummer Eins. 2014 wurde das Kleidungsstück sogar als Teil der Pariser Fashion Week von Designer Valentino Garavani rekonstruiert.

5. Halle Berry wird von Schauspielkollege Adrien Brody geküsst

2003 sorgten die Schauspieler Halle Berry und Adrien Brody für einen sehr denkwürdigen Moment. So übergab Halle Berry ihrem Schauspielkollegen Adrien Brody einen Oscar für seine Rolle in “Der Pianist”. Als er die Bühne betrat, schlang er plötzlich die Arme um seine Kollegin und küsste sie. Wie viele Zuschauer und das Publikum vermuteten, war der Kuss nicht Teil des Programms. Denn wie Halle Berry 2017 bei Watch What Happens Live gegenüber Andy Cohen verriet, war das Lippenbekenntnis der beiden nicht geplant. Sie hätte laut eigenen Aussagen einfach “mitgespielt”.

via GIPHY