Schon mal von Chiengora gehört? Nein, dabei handelt es sich um keine neue Sexpraktik, sondern um die ausgekämmten Fellmäuse unserer Hunde. Was bei anderen im Müll landet, verarbeitet ein junges Berliner Start-up nun zu hochwertigem Strickgarn. Und wir sind alle dazu aufgerufen ihnen die Hundehaare unserer Lieblinge zur Verfügung zu stellen.

Der wertvolle Rohstoff, der uns Schleckerbussis gibt.

Warum die Hundehaare deines Lieblings eine Top-Ressource ist

Während es für uns nichts Selbstverständlicheres gibt, als das ausgekämmte Hundehaar während des Fellwechsels in den Müll zu werfen, importieren wir ähnliche Ressourcen aus allen Herren Ländern. In Europa landen jährlich bis zu 500 Tonnen Hundewolle im Müll. Eigentlich ganz schön traurig. Das finden auch die beiden Gründerinnen eines Berliner Textil-Start-Ups. Im Zuge einer Crowdfunding Kampagne wollen Ann Cathrin Schönrock und Franziska Uhl mit “YarnSustain” die wertvolle Hundewolle vor dem Mistkübel retten und daraus ein Garn herstellen.

Strick dir einen Akita

So schaffen Sie es einen Rohstoff zu retten, der direkt vor unserer Haustüre lebt und gleichwertig mit hochwertigen Wollprodukten wie Angora oder Kaschmir ist. Zudem wird damit keinem Tier Leid zugefügt. Jeder Hundehalter ist dazu aufgerufen die Wollmäuse seines Hundes zu sammeln und kostenfrei einzuschicken. Aus der geretteten Wolle stellen die Beiden dann zwei Produkte her. Ein flauschig weiches Handstrick Garn, das zu 100 % Made in Germany ist und ein Industrie-Garn.

Das Industrie-Garn wird auf industriellen Flach- und Webmaschinen, wie jener der kommerziellen Mode-Industrie hergestellt. Damit wird eine wirklich authentisch nachhaltige Material Alternative erlangt. Es besteht aus einer Mischung aus Tencel lyocell, recycelter Wolle und Chiengora. Damit werden die kuschlig, tollen Eigenschaften der Unterwolle möglichst gut ergänzt. Du willst dir einen Pulli aus deinem Akita stricken? Kein Problem: auch das könnt ihr bei “YarnSustain” einsenden und in Auftrag geben. Und keine Sorge: Ihr werdet keineswegs nach nassem Hund riechen.