In Deutschland gibt es im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus nun eine neue Maßnahme. Denn jeder, der sich mehrere Tage im Ausland aufgehalten hat und wieder einreisen will, muss sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.

Das teilte die Regierung am Montag (6. April) mit.

Deutschland: Quarantäne-Pflicht für Rückkehrer

Einreisende nach Deutschland sollen sich ab Freitag verpflichtend zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Ausnahmen gäbe es für Berufspendler, nachweislich wichtige Geschäftstermine und Personen im Güterverkehrssektor, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Montag in Berlin. Das betrifft sowohl Deutsche, als auch andere EU-Bürger oder langjährig in Deutschland lebende Personen, heißt es. Wer nicht dort lebt, darf ohnehin bereits seit März nicht mehr einreisen. Es sei denn, es gäbe einen “triftigen Reisegrund”.

Kontrollen liegen bei Bundesländern

Die Kontrolle liege bei den Bundesländern. Die Vorgabe gelte für alle Einreisen – per Auto, Bahn, Boot oder Flugzeug. In den vergangenen Wochen seien bei Grenzkontrollen bis zum Sonntag insgesamt 70.000 Menschen zurückgeschickt worden.

(Quelle: Reuters)