Der frühe Vogel fängt den Wurm. Morgenstund’ hat Gold im Mund. Es gibt viele Sprichwörter, die darauf hinweisen, wie wichtig Produktivität in der Früh ist. Für viele Menschen sieht die Realität meist anders aus und sie kommen kaum aus dem Bett. Doch für ein paar Sternzeichen ist der Snooze-Button ein Fremdwort.

Denn diese 3 Sternzeichen sind wahre Morgenmenschen:

Jungfrau

Organisation und Struktur: So lautet das Motto der Jungfrau. Deswegen machen sie sich meist schon am Vorabend einen Plan für den nächsten Morgen. Dieser motiviert sie nämlich, aus dem Bett zu kommen und den Tag zu starten. Ausschlafen ist für die Jungfrauen ein Fremdwort. Immerhin gibt es viel zu tun und der Morgen muss produktiv genützt werden.

Steinbock

Der Steinbock ist ein sehr ehrgeiziges Sternzeichen und genau das treibt ihn in der Früh auch aus dem Bett. Zwar gönnen sich Steinböcke ab und zu Entspannung, doch meistens versuchen sie, so viel wie möglich an einem einzigen Tag zu erreichen. Deswegen stehen sie auch meist schon auf, bevor der Wecke überhaupt läutet. Denn in der Früh sind sie am produktivsten. Steinböcke haben zu Mittag schon mehr erledigt als so manch anderer.

Schütze

Der Schütze kann nicht eine Sekunde still sitzen. Schlaf hält er für überbewertet. Er möchte kein Abenteuer verpassen, weil er einmal zu lange im Bett gelegen ist. Deswegen steht er auch immer früh auf und versucht so viele neue Dinge zu erleben, wie möglich. Auch wenn es sich dabei nur um einen besonders schönen Sonnenaufgang handelt: Der Schütze genießt das Leben in vollen Zügen. Ganz nach dem Motto: Schlafen kann man auch, wenn man tot ist.