Wieder einmal Wochenende mitten in der Pandemie: Gäääääähn. Hinzu kommt noch, dass es bitter-kalt wird. Also Popcorn in die Mikrowelle, Laptop anstecken und Netflix streamen.

Diese Serien könnt ihr am Wochenende unter einer kuscheligen Decke getrost bingen, während die Welt da draußen weiter stillsteht:

1. Verschwunden: Tatort Cecil Hotel

Netflix hat mal wieder eine True-Crime-Serie veröffentlicht. Die vierteilige Dokureihe “Verschwunden: Cecil Hotel” handelt vom Tod der Studentin Elisa Lam. Sie 21-Jährige checkte 2013 in dem berüchtigten Hotel in LA ein, in dem bereits Serienmörder wie Jack Unterweger und Richard Ramirez (a.k.a Night-Stalker) abgestiegen waren. Die junge Frau verschwand schließlich spurlos und ihre Leiche wurde drei Wochen später im Wassertank des Hotels gefunden. Ihr Verschwinden zog auf der ganzen Welt großes Medieninteresse auf sich. Eigene YouTube-Kanäle wurde gegründet, um den Fall zu lösen.

Offiziell gilt ihr Tod als tragischer Unfall. Dennoch kursieren weiterhin Spekulationen darüber, was tatsächlich mit der Studentin aus Vancouver geschehen ist. Ein kurioses Überwachungsvideo, auf dem Lam im Aufzug des Hotels zu sehen ist, steht auch im Mittelpunkt verschiedener Verschwörungstheorien. Die Doku beleuchtet den Fall und erklärt dabei auch die faszinierende aber dunkle Geschichte des Hotels, das sogar als Vorlage für die fünfte Staffel von “American Horror Story” verwendet wurde. Warnung: Unbedingt tagsüber ansehen oder ein schlafloses Wochenende in Kauf nehmen.

2. Immer für dich da

Die Serie mit Katherine Heigl und Sarah Chalke ist perfekt für all jene, die einfach mal abschalten wollen. Die Show handelt von Tully und Katie, deren Freundschaft Jahrzehnte überdauert. Sie lernen sich als Teenager in den 70ern kennen. In ihren 40ern ist ihre Freundschaft noch immer stark, auch wenn ihre Leben etwas anders verlaufen sind. Während Tully eine bekannte TV-Persönlichkeit ist, hat Katie ihren Job aufgegeben, um Mutter zu sein. Nun findet sie sich mitten in einer Scheidung wieder und versucht, nach einer langen Pause abermals im Berufsleben Fuß zu fassen.

Wer ein Fan von picksüßen und absolut übertriebenen Dramen ist, liegt mit dieser Serie genau richtig. Außerdem versorgt uns “Immer für dich da” mit einer Extraportion Nostalgie aus den 70ern, 80ern und 00er-Jahren.

3. Lupin

Wer “Lupin” noch nicht gebingt hat, sollte das dieses Wochenende auf jeden Fall nachholen. Der erste Teil der ersten Staffel schlug ein wie ein Meteor. Der zweite Teil soll im Sommer folgen. Außerdem ist bereits eine zweite Staffel der französischen Serie geplant. Die ersten fünf Folgen sind also perfekt, um sie am Wochenende durchzusehen. In der Serie geht es um Meisterdieb Assane Diop, Sohn eines senegalesischen Einwanderers im heutigen Paris. Er stiehlt ein Diamantencollier aus dem Louvre. Das Collier war 25 Jahre zuvor der Grund, weshalb Assanes Vater sich im Gefängnis erhängte, der mittellose Sohn auf eine teure Privatschule kam und eine Art Robin-Hood-Mentalität entwickelte.

Die Serie hat zwar manchmal ziemlich ktischige und unrealistische Dialoge. Omar Sy spielt die Rolle des Meisterdiebes aber mit Charme und Humor. Das sorgt für einen netten Serienabend, bei dem man in Jogginghose auf der Couch anderen, schöner angezogenen Menschen zusehen kann, wie sie teure Dinge stehlen.

4. Capitani

Seit 11. Februar ist Netflix um eine Krimi-Serie reicher. Wer am Wochenende also auf Mörderjagd gehen möchte, sollte sich die erste Staffel von “Capitani” reinziehen. Die Leiche der Schülerin Jenny Engel wird in der Nähe des beschaulichen Dorfes Manscheid gefunden. Es gilt den Fall zu lösen, natürlich gibt es da ganz viele verzwickte Entwicklungen. In Manscheid läuft nämlich so einiges schief. Natürlich darf der schroffe Ermittler nicht fehlen: Luc Capitani. Und wie soll es anders sein? Er ist auf die Hilfe von Elsa Ley angewiesen, eine junge lokale Polizistin. Die Beamten finden sich bald in einem Netz der Geheimnisse und Lügen wieder.

Wer Lust auf Rätselraten und Spannung hat, kann am Wochenende getrost die luxemburgische Serie bingen. Langweilig wird einem bestimmt nicht.