Der dreijährige Muhammad Haryz Nadzim gilt als das neue Wunderkind Großbritanniens. Denn er hat einen höheren IQ als 98 Prozent der britischen Bevölkerung.

Das bestätigt nun ein offizieller Test.

Wunderkind: Dreijähriger hat IQ von 142

Schon mit sieben Monaten sprach der Bub aus Durham im Nordosten Englands seine ersten Worte. Im Alter von zwei Jahren habe er bereits seine ersten Gutenachtgeschichten selbst gelesen und diese auswendig gelernt. Ein offizieller IQ-Test bestätigte nun: Muhammad ist überdurchschnittlich intelligent und hochbegabt. Doch eigentlich ist er ein ganz normales Kind, wie seine Mutter gegenüber dem US-TV-Sender CNN erzählt. Die Eltern des kleinen kommen aus Malaysia und arbeiten in England als Ingenieure.

View this post on Instagram

How’s raya? 🙃

A post shared by ANIRA 🇲🇾 (@aniraasyikin) on

Jüngstes Mitglied des britischen Hochbegabten-Vereins

Aufgrund seines hohen IQs ist der Dreijährige nun zum jüngsten Mitglied des britischen Vereins für Hochbegabte ernannt worden. Dennoch sei ihr Sohn ein “typisches Kind”, so seine Mutter im Interview mit CNN. Denn Muhammad liest gerne, liebt Kunst und Handarbeit.

View this post on Instagram

Little momento for him 😘

A post shared by ANIRA 🇲🇾 (@aniraasyikin) on

3-Jähriger ist hochbegabt

Nun zählt der Dreijährige zu den rund 110.000 Mitgliedern des sogenannten “Mensa”-Vereins. Das ist ein weltweiter Club für hochintelligente Menschen, der 1946 in Oxford gegründet wurde. Ziel dieses Vereins ist es, Hochbegabte miteinander in Kontakt zu bringen und deren Austausch zu fördern. Man freue sich sehr, Muhammad bei Mensa willkommen zu heißen, so der britische Vereinsvorsitzende John Stevenage.