Sänger Ed Sheeran soll im vergangenen Jahr mehr Steuern als die Großkonzerne Amazon und Starbucks gezahlt haben. Mehr als 6 Millionen Euro Steuern soll der 27-Jährige laut der Plattform “iNews” 2017 abgegeben haben, während Amazon in Großbritannien nur rund 5 Millionen Euro gezahlt hat und Starbucks sogar nur 3,7 Millionen. Und das obwohl Konzernriese Starbucks im Vorjahr einen Gewinn von 184 Millionen Euro gemacht haben sollen. Amazon kam sogar auf über zwei Milliarden. Ed Sheeran verdiente hingegen “nur” 30 Millionen – also deutlich weniger. Große Unternehmen, wie etwa auch Facebook, kamen deswegen bereits häufiger in die Kritik. Sie verlegen ihren Firmensitz nach Irland, um dort weniger Steuern zahlen zu müssen.

Heftige Kritik: Amazon & Starbucks zahlen weniger Steuern als Ed Sheeran

Die Steuervermeidung großer Unternehmen wie Amazon, Starbucks, Facebook & Co stand bereits in der Vergangenheit immer wieder in der Kritik. Die EU hatte bereits angekündigt, härter gegen das Steuerparadies Irland vorgehen zu wollen. Ed Sheeran selbst soll sich laut der britischen “Sun” allerdings keine Gedanken um seine Steuern machen, Geld sei für ihn einfach nicht so wichtig, er lege stattdessen mehr Wert darauf, dass es seinen Freunden und seiner Familie gut gehe.