Das neue Eisbär-Baby in Schönbrunn hat nun endlich einen Namen bekommen.

Heute (27. Februar), am Welteisbärentag, taufte der Zoo das Weibchen auf den Namen Finja.

Tiergarten bekommt Nachwuchs

Im November kam im Tiergarten Schönbrunn ein kleines Eisbär-Baby zur Welt. Bei seiner Geburt wog das Jungtier 500g und war 15 cm groß. Vergangene Woche durfte es zudem erstmals ins Freigehege. Tausende Menschen besuchten daraufhin den Zoo, um das kleine Baby zu begutachten. Wie vergangene Woche vom Tiergarten bekannt gegeben wurde, handelt es sich bei dem Jungtier um ein Weibchen. Heute (27. Februar) verkündete Schönbrunn nun erstmals den Namen des Eisbär-Babys.

Schönbrunn: So heißt das Eisbär-Baby

Wir haben uns schlussendlich für Finja entschieden, weil der Name einen schönen Klang hat und gut zu den Namen der Eltern Nora und Ranzo passt. Finja bedeutet die Weiße und Schöne, was natürlich auf unser Eisbären-Mädchen sehr zutreffend ist”, wird Tierpflegerin Alessa Esau auf der offiziellen Website des Zoos zitiert. Für die Namensfindung rief Schönbrunn Menschen weltweit dazu auf, Vorschläge einzusenden. Insgesamt gingen beim Tiergarten 20.964 verschiedene Namen ein. Der Zoo musste sich schließlich für einen Namen entscheiden und wählte “Finja”.