Die Glühwein-Zeit hat Hochkonjunktur. Auch, wenn wir dieses Jahr auf Weihnachtsmärkte und große Feste verzichten müssen, können wir uns zumindest noch genügend Glühwein gönnen. Aber das winterliche Heißgetränk ist mit dem hohen Alkohol- und Zuckergehalt ganz schön ungesund.

Wer über die Feiertage fit bleiben und keinen Zuckerschock davontragen möchte, kann auf diese gesunden Rezepte zurückgreifen:

Der zuckerfreie Klassiker

Wer es gerne klassisch hat und trotzdem auf Zucker verzichten möchte, kann dieses weihnachtlich-würzige Rezept ausprobieren.

Man braucht dazu:

  • 200 ml Rotwein
  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • Zimt, Nelken, Kardamom
  • Agavendicksaft nach Wahl

Und so geht’s:

Schneide die Orangen in Scheiben und gib sie mit den restlichen Zutaten in einen Topf. Das Ganze dann ganz langsam erhitzen. Vorsicht: Es darf nicht zu blubbern beginnen, denn sonst verdampft der Alkohol. Damit sich der Geschmack richtig entfalten kann, sollte der Glühwein außerdem mindestens zehn Minuten ziehen.

Früchte-Glühwein

Eine Extraportion Vitamine, dafür kein Alkohol oder Zucker. Diesen “Glühwein” kann man ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag lang trinken.

Man braucht dazu:

  • Apfelsaft (naturtrüb)
  • 500 ml Cranberry-Saft
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Pfefferkörner (schwarz)
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Limette
  • 50 g getrocknete Cranberries

Und so geht’s:

Gib die Säfte mit den Gewürzen in einen großen Topf und erhitze das Ganze langsam. Dann die Limette waschen und schneiden und die Scheiben in den Topf geben. Den “Glühwein” etwa zehn Minuten ziehen lassen und mit den getrockneten Cranberries servieren.

Rote-Rüben-Zimt-Gühwein

Gemüse im Glühwein? Klingt komisch, schmeckt aber großartig. Rüben sind reich an Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen sowie den Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C und Folsäure. Alles Stoffe, die uns in den kalten Wintermonaten gesund halten. Grund genug, um den exotischen Punsch auszuprobieren.

Man braucht dazu:

  • 120 ml roten, milden Früchtetee
  • 80 ml Rote-Beete-Saft
  • 1 kleine Bio-Orange
  • Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer

Und so geht’s:

Einfach alles zusammenmischen und das Ganze langsam erhitzen und ziehen lassen. Fertig!