In der gestrigen Folge (6. Februar) von GNTM kam es zur ersten Streiterei unter den Mädels – Tränen inklusive.

Dabei warf Kandidatin Daria ihrer Mitstreiterin Anastasia vor, ihr beim Fotoshooting die Show gestohlen zu haben.

GNTM: Erstes Fotoshooting sorgt für Zoff

Die gestrige Folge von GNTM hatte es in sich. Im Zuge des ersten Fotoshooting begab sich Heidi Klum mit ihren Schützlingen in den Dschungel Costa Ricas. Für Starfotograf Rankin sollten die Kandidatinnen dabei vor der Kamera in freizügigen Blätter-Outfits posieren. Zudem hingen die Models in Seilen. Für viele der Mädchen entpuppte sich das Dschungel-Shooting als große Herausforderung. Auch Kandidatin Daria hatte Probleme damit, in luftiger Höhe eine gute Figur zu machen. Allerdings soll das, laut der 22-Jährigen, vor allem an ihrer Shooting-Partnerin und Konkurrentin Anastasia gelegen haben.

“Mir wurde von Anastasia die eine Chance genommen, die ich hatte!”

Nach ihrem misslungenem Fotoshooting brach Daria am Abend in Tränen aus. “Die haben nur Anastasia beachtet, nie mich!”, erklärte sie aufgelöst ihren Freundinnen. Zudem sei sie sehr enttäuscht von dem Verhalten ihrer Mitstreiterin. Denn die hätte nur ihren Job gemacht. “Mir wurde von Anastasia die eine Chance genommen, die ich hatte!”, behauptete Daria im Gespräch mit den anderen Models. Im Zuge einer Aussprache kam auch Anastasia selbst erstmals zu Wort und wehrte sich gegen die Vorwürfe der 22-Jährigen. So habe sie lediglich versucht, 200 Prozent zu geben. Für Daria endete der Model-Wettbewerb schlussendlich gestern Abend. Denn Heidi warf sie aus der Show, nachdem sie auch auf dem Catwalk im Finale nicht brillieren konnte. Konkurrentin Anastasia dagegen bekam ein Foto und kämpft nun weiterhin mit den anderen Kandidaten um den Titel “Germanys Next Topmodel”.