Nachdem ProSieben die Szene von “Germany’s Next Topmodel”, in der Jasmin – alias “Joy” – die erst 17-jährige Lena vor laufenden Kameras schlägt, nicht ausgestrahlt hat, fragen sich jetzt natürlich alle, was da tatsächlich vorgefallen ist. War das eine Ohrfeige oder ein minutenlanger Angriff? Nach dem zu urteilen, was GNTM-Kandidatin Theresia (26) erzählt, scheint es doch ziemlich arg zugegangen zu sein. “Ich habe den Vorfall nicht gesehen, aber als ich zurückkam, hat es sich von außen angehört, wie wild gewordene Tiere im Zoo.” Lena hat sowohl Jasmin als auch die Produktion angezeigt.

GNTM-Theresia über Jasmins Attacke auf Lena

Gegenüber “Bunte” erzählte das angehende Model Theresia nun, was hinter den Kulissen der schockierenden Prügel-Folge wirklich passiert sei. Während “Joy” Mitstreiterin Lena attackierte, war die 26-Jährige zwar gerade bei der Entscheidung, doch “als ich reinkam, sah ich, dass Lena am Boden kauerte und blutete. Ich habe ihr dann sofort Eis geholt.” Weiter erklärt Theresia: “Sie (Jasmin) hat ihr (Lena) so heftig auf den Kopf gehauen und sich in ihren Haaren verkrallt, dass sie ihr teilweise die Extensions herausgerissen hat, sodass Lena geblutet hat.” Jasmin wurde daraufhin natürlich aus der Show geschmissen. Während sie ihre Sachen in der Villa zusammenpackte, durften die restlichen “Meedchen” ihr vorübergehendes Zuhause gar nicht betreten. “Jasmin wurde rausgeschmissen und weggebracht. Wir durften erst mit Verzögerung zurück in die Villa, damit wir auf keinen Fall nochmal auf sie treffen”, so Theresia.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

I feel so happy in L.A.☀️☀️☀️ . Foto: @tam__win . #gntm2019 #losangeles #hamburg #germanysnexttopmodel #gntm

Ein Beitrag geteilt von Theresia (@theresia.gntm.2019) am