Alle “Grey’s Anatomy”-Fans können nun jubeln. Denn schon ab morgen (2. September) startet auf ProSieben die 16. Staffel der wohl berühmtesten Arztserie.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die letzten 15 Jahre der Serie noch einmal Revue passieren zu lassen und uns gemeinsam an die schlimmsten Serientode zu erinnern.

ACHTUNG SPOILER! Wenn ihr noch nicht bei Staffel 16 angekommen seid, solltet ihr ab sofort besser nicht weiterlesen.

Hier sind die fünf Charaktere aus “Grey’s Anatomy”, deren Serientod für uns am schlimmsten zu verkraften war:

1. Derek Shepherd

Der Tod von Neurochirurg Derek Shepherd, auch bekannt als “McDreamy”, war für uns alle wohl der größte Schock. Denn niemand rechnete damit, als der gut aussehende Arzt am Ende von Staffel elf plötzlich im Zuge eines Rettungseinsatzes auf der Straße von einem Truck erfasst wurde und tödlich verunglückte. Die Tatsache, dass seine geliebte Meredith Grey, schließlich selbst die lebenserhaltenden Maschinen ausschaltete, machte den Tod für die Fans der Serie nur noch trauriger.

2. Mark Sloan

Auch “McSexy” weilt inzwischen nicht mehr unter den Lebenden. Denn nach einem Flugzeugabsturz in der achten Staffel mussten wir uns zu Beginn von Staffel Neun von dem plastischen Chirurgen verabschieden. Mark Sloan hatte nach dem Absturz nämlich mit inneren Verletzungen zu kämpfen, die er nicht überlebte. Und auch, wenn die ständigen Macho-Sprüche uns vielleicht hin und wieder mal auf die Nerven gingen, müssen wir doch zugeben, dass uns der überraschende Tod von Mark sehr traurig stimmte.

3. Lexie Grey

Die Halbschwester von Meredith Grey konnte man eigentlich nur lieben. Denn sie sah stets das Gute im Menschen und hatte einen unglaublichen Ehrgeiz, wenn es darum ging, ihre Ziele zu verfolgen. Umso mehr schmerzte es, als Lexie nach einem Flugzeugabsturz am Ende der achten Staffel unter einem Metallteil begraben wurde und auf tragische Weise verstarb.

4. George O’Malley

Der Serientod von George O’Malley zählt definitiv zu den Schlimmsten. Denn über die Staffeln hinweg, schlossen wir den liebenswürdigen, mutigen und sensiblen Assistenzarzt immer mehr in unser Herz. Doch seine große Opferbereitschaft kostete ihm schließlich sein eigenes Leben. Ende der fünften Staffel wurde George für hirntot erklärt, nachdem er bei dem Versuch eine Frau zu retten, von einem Bus sprang. Seine Organe, Haut und Augen wurden anschließend gespendet.

5. Adele Webber

Auch, wenn Adele Webber nicht zu den Hauptfiguren der Serie zählt, tauchte sie in den letzten 15 Jahren immer mal wieder im Seattle Grace Hospital auf, um ihrem Ehemann Richard ordentlich die Leviten zu lesen. Somit hat auch ihr Serientod definitiv einen Platz in unserem Ranking verdient. Adele starb in Staffel Neun infolge eines plötzlichen Herzinfarktes.