Seit heute ist eine offizielle App für den “Grünen Pass” verfügbar. Das teilte das österreichische Gesundheitsministerium mit. Derzeit ist die “Grüner Pass”-App allerdings nur für iOS-User zugänglich, Android-Nutzer sollen aber in Kürze ebenfalls darauf zugreifen können.

Außerdem betont Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein, dass der Datenschutz durch die App auf jeden Fall gewährleistet sei.

“Grüner Pass” ab sofort als App verfügbar

Endlich können wir uns den “Grünen Pass” auch als App aufs Handy holen. Das österreichische Gesundheitsministerium hat am Freitag (2. Juli) eine App für das Betriebssystem iOS in den App-Store gestellt. Für Android soll die App ebenfalls in Kürze verfügbar sein. “Die App zum Grünen Pass ermöglicht die einfache und sichere Speicherung von Zertifikaten mit EU-konformem QR-Code aus Österreich am Mobiltelefon”, heißt es auf dem offiziellen Instagram-Account des Ministeriums.

Wer die App “Grüner Pass Österreich” heruntergeladen hat, braucht nur noch den QR-Code seines digitalen Corona-Nachweises scannen und schon erscheint der “Grüne Pass” in vereinfachter Form in der App. Angezeigt werden dann nur noch wesentliche Informationen, wie zum Beispiel der Vorname, Nachname, der Corona-Impfstoff und natürlich der EU-konforme QR-Code.

Datenschutz gewährleistet

Der Datenschutz sei bei der neuen “Grüner Pass”-App ebenfalls gewährleistet. “Da es sich bei den Zertifikaten des Grünen Passes um besonders sensible Gesundheitsdaten handelt, mussten wir in der Entwicklung der App enge rechtliche Rahmenbedingungen beachten”, betont Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein gegenüber der Kleinen Zeitung. Er sei überzeugt, dass die Anwendung einen “bestmöglichen Schutz der Gesundheitsdaten gewährleistet”.

Natürlich gelten die Alternativen nach wie vor ebenfalls als digitaler Corona-Nachweis. Dafür kannst du den “Grünen Pass” einfach als Papierausdruck vorzeigen, ihn auf der Website des Österreichischen Gesundheitsministerium herunterladen oder in die “Wallet”-App am Handy laden.