“Darf’s noch etwas mehr sein?” Was wir normalerweise nur an der Wursttheke zu hören bekommen, fragt uns nun auch immer öfter unser Friseur. Aber was, wenn der Friseur dann doch etwas mehr als gewollt abgeschnitten hat, oder der neue Look einfach nicht gefällt? Da helfen dann auch keine aufmunternden Worte wie “Sind ja nur Haare …” oder “Das wächst ja wieder nach.”

Wenn man sich selbst nicht wohlfühlt mit der neuen Frisur, dann muss sofort ein Notfallplan her. Diese fünf Tricks helfen dir dabei, deine Haare schneller wachsen zu lassen:

1. Kopfhaut-Massage

Eine Massage tut nicht nur dem Rücken gut, sondern auch der Kopfhaut. 10 Minuten am Tag regen die Kopfhaut an, was wiederum die Haarwurzel stimuliert und die Haare wachsen lässt. Da so eine Massage ganz schön in die Finger gehen kann, gibt es bereits eigene Kopfhaut-Massagestäbe.

2. Kokosöl

Wir wundern uns schon gar nicht mehr darüber, was Kokosöl noch alles kann. Denn auch beim Haarwachstum ist der Allrounder ein wahrer Segen. Vor der Wäsche in die Kopfhaut ein massiert pflegt es und hilft dem Haar kräftig nachzuwachsen.

3. Inversions-Methode

Was sich nach komplizierter Wissenschaft anhört, ist in Wahrheit eine der einfachsten und schnellsten Methoden den ein oder anderen Zentimeter mehr an Haarlänge zu erreichen. Auch hier ist Öl wieder der Schlüssel zum Haarwachstum: Rosmarinöl (oder auch Olivenöl) etwas erwärmen und in die Kopfhaut einmassieren, dann heißt es Kopf nach unten! Ganze vier Minuten lang soll der Kopf nach unten schauen – dazu am besten auf die Couchlehne setzen und nach den vier Minuten vorsichtig wieder nach oben kommen. Nun kann das Öl noch etwas wirken oder die Haare können gleich gewaschen werden. Die ganze Prozedur dann sieben Tage lang durchziehen und (wenn die Gerüchte stimmen) ist in kürzester Zeit einen Zentimeter mehr Haar am Kopf. Nach drei Wochen kann das Ganze dann wiederholt werden.

4. Plantur 21

Auch in der Drogerie finden sich zahlreiche Produkte, die das Haarwachstum anregen sollen. Einer unserer Favoriten ist Plantur 21, ein Shampoo, das täglich angewendet die Haare nur so sprießen lassen soll. Leider neigt das Produkt aber auch dazu, die Kopfhaut auszutrocknen.

5. Ernährung

Neben all den Produkten, die von außen auf unser Haar wirken, kann man auch mit der richtigen Ernährung Gutes für sein Haar tun und es so wachsen lassen. Quinoa und griechisches Joghurt sollen zum Beispiel für gesundes, langes Haar sorgen. Auch Lachs und Nüsse unterstützen nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch das Haarwachstum. Wer also auf seine Ernährung achtet, begünstigt auch den Haarwuchs.