Hausschweine sind bessere Problemlöser als Hunde. Das behaupten nun zumindest Forscher der Budapester Universität ELTE, die in einem Experiment das Verhalten von sieben Monate alten Minischweinen beim Lösen von Problemen mit dem von ähnlich alten Hunden verglichen.

Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen veröffentlichten die Wissenschaftler anschließend in der Zeitschrift “Animal Cognition“.

Experiment mit Hausschweinen und Hunden

Für ihr Experiment stellten die Forscher den sieben Monate alten Minischweinen dabei verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. So mussten sie zunächst in einem Raum eine leicht zu öffnende Schachtel knacken, um an das Futter zu kommen, das sich darin befand. Anschließend wiederholten die Wissenschaftler den Versuch mit einer Schachtel, die sie dieses Mal fester verschlossen. Als Vergleich ließen sie Hunde, die sich etwa im selben Alter wie die Minischweine befanden, dieselben Aufgaben lösen.

Bevor die Tiere übrigens mit der Aufgabe starten durften, blieben die Schachteln noch leer. Dabei verhielten sich sowohl die Minischweine als auch die Hunde ähnlich. Denn laut Linda Gerencsér, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe, wandten sich beide Tiergruppen vor dem Start des Experiments den Menschen zu und schenkten der Schachtel, die sich im Raum befand, kaum Aufmerksamkeit. Erst als die Wissenschaftler das Futter in die Box legten und der Versuch begann, zeigten sich erste Unterschiede.

Minischweine konnten Aufgabe schneller lösen

Demnach schnitten die Minischweine bei der Aufgabe, das Futter aus der fest verschlossenen Schachtel zu bekommen, laut den Forschungsergebnissen besser ab. Denn sie kamen nicht nur schneller an das Futter als die Hunde, sondern gaben auch nicht auf und bewiesen mehr Ausdauer, als die Aufgabe für sie unlösbar wurde. Die Hunde wandten sich bei dem Experiment dagegen sofort den Menschen zu, als sie die Aufgabe nicht lösen konnten. “Dass die Schweine beharrlicher als die Hunde versuchten, die fest verschlossene Box zu öffnen, spiegelt möglicherweise ihre Veranlagung wider, Probleme eher unabhängig zu lösen”, erklären die Wissenschaftler in ihren Ergebnissen. Die Problemlösung zwischen Hausschweinen und Hunden ist nun erstmals mit dem Experiment der Forscher aus Budapest untersucht worden.