Jetzt ist es endlich so weit: Der Starttermin der Amazon-Serie zu “Herr der Ringe” steht fest. Die Dreharbeiten sind nun vorbei und am 2. September 2022 können wir sie auf dem Streaming Dienst sehen.

Alleine für die Filmrechte zahlte Amazon rund 250 Millionen US-Dollar und ließ sich die Produktion der Serie damit einiges kosten.

“Herr der Ringe”-Serie kommt im September 2022

Die “Lord of the Rings”-Fans waren etwas skeptisch, als sie von der Meldung hörten, dass sich der Streamingdienst Amazon die Filmrechte für Herr der Ringe gesichert hatte. Nach den Hobbit-Filmen hatten Fans mit dem Thema Mittelerde schweren Herzens schon abgeschlossen. Dann kam der Amazon-Lichtblick: Es wird eine “Herr der Ringe”-Serie geben und das mit mehreren Staffeln. Und jetzt steht auch das Startdatum der ersten Staffel der Serie fest. Ab dem 2. September 2022 können wir uns wöchentlich eine Folge Mittelerde auf Amazon Prime geben. Der Anblick vom ersten Szenenbild, das jetzt außerdem veröffentlicht wurde, lässt unsere Fan-Herzen jedenfalls höher schlagen.

Name der Serie immer noch geheim

Die größte Frage, die wir uns selbstverständlich stellen ist: Wann spielt denn die ganze Handlung und wie wird die Serie überhaupt heißen? Der Name der Serie wird immer noch geheim gehalten. Zeitlich sei sie angeblich vor “Die Gefährten”, dem ersten Teil der “Herr der Ringe”-Triologie, angesetzt.

Wenn ihr ganz genau auf das veröffentlichte Bild schaut, dann könnt ihr am Horizont zwei leuchtende Bäume entdecken. Die liefern uns einen kleinen Hinweis darauf, wo wir uns befinden. Denn die beiden Bäume stehen in den ‘Unsterblichen Landen’ in Valinor. Sie spendeten vor der Erschaffung der Sonne und des Mondes das Licht auf der Welt. Allerdings wurden diese bereits vor dem ‘Zweiten Zeitalter’, in dem die Filme spielen, zerstört. Deshalb handelt es sich bei dem Bild wahrscheinlich um eine Szene, die wir im Prolog sehen werden.

Zu den Darstellern der Serie gehören unteren anderem Cynthia Addai-Robinson, die ihr durch ihre Rolle in der Serie „Spartacus“ kennen könntet. Außerdem spielt auch Robert Aramayo mit, der in „Game of Thrones“ als junger Ned Stark zu sehen war.

250 Millionen US-Dollar zahlte Amazon für die Filmrechte

Die Nachlassverwalter von Tolkien vergaben die Filmrechte offenbar nicht dem höchsten Angebot. Apple soll sogar noch einiges mehr geboten haben als Amazon. Doch das Konzept von Amazon habe den Verwaltern anscheinend eher zugesagt. Am Ende zahlte Amazon trotzdem stattliche 250 Millionen US-Dollar und ließ sich die Serie damit einiges kosten. Für das Produktionsbudget dürften nochmal zwischen 100 und 150 Millionen Dollar pro Staffel locker gemacht worden sein.