Ab 16. Mai dürfen Touristen wieder in Italien Urlaub machen. Das verkündete Ministerpräsident Mario Draghi beim G20-Tourismusgipfel. Allerdings gilt eine Ausgangssperre, eine Maskenpflicht im Freien und ein Mindestabstand.

Seit dem 26. April hat in Italien die Gastronomie Outdoor geöffnet. Auch Museen, Kinos und Theater dürfen seitdem wieder Besucher empfangen.

Italien öffnet Mitte Mai für Touristen

Italien öffnet das Land ab 16. Mai wieder für Touristen. “Es ist wieder an der Zeit, ihren Urlaub in Italien zu buchen. Wir freuen uns, Sie bei uns wieder willkommen zu heißen”, sagt Italiens Ministerpräsident Mario Draghi am G20-Tourismusgipfel. Natürlich sind die Öffnungen nur unter bestimmten Maßnahmen möglich. Wer in Italien ab dem 16. Mai Urlaub machen will, muss eine Maskenpflicht im Freien einhalten. Auch ein 2-Meter-Mindestabstand und eine Ausgangssperre müssen beachtet werden. Derzeit ist die Ausgangssperre für 22 Uhr angesetzt. Das könnte sich aber laut Ministerpräsident Mario Draghi noch ändern. Sollte die Zahl der Neuinfektionen weiter sinken, könnte diese ab 16. Mai auf 23 Uhr verschoben werden.

Bei einer Pressekonferenz in Rom stellte Draghi die Einführung eines Impfpasses in Aussicht, der es ausländischen Gästen ab dem 16. Mai erlauben soll, wieder ohne Quarantäne von fünf Tagen nach Italien einzureisen. Der italienische “Green Pass” ist für nachweislich Geimpfte und Genesene vorgesehen. Auch ein negatives Corona-Test-Resultat soll für den Erhalt des Passes ausreichen.

Gastronomie Outdoor geöffnet

Die Gastronomie darf seit dem 26. April in den sogenannten “gelben” Regionen ihre Außenbereiche nun wieder öffnen. Auch Kinos, Theater und sogar Konzerthallen dürfen wieder Besucher empfangen, in Rom öffnen die Museen und auch in der Oper in Venedig dürfen wieder Veranstaltungen stattfinden. Allerdings unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Die Zahl der Besucher ist in der Gastronomie auf die Hälfte beschränkt und es gibt weiterhin eine nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr bis 5 Uhr morgens. Auch in Kinos, Theatern und Konzerthallen ist die Besucherzahl begrenzt.

In den gelben Regionen ist zudem auch Sport im Freien in Gruppen wieder erlaubt. Laut dem Öffnungsplan dürfen ab 15. Mai auch die Schwimmbäder wieder öffnen. Ab 1. Juni darf die Gastronomie dann auch wieder Service in den Innenräumen anbieten, zudem sollen auch Training in Fitnessstudios ab dann wieder erlaubt sein

Insgesamt 15 Regionen dürfen die Maßnahmen lockern. Darunter etwa auch die Lombardei, mit der Metropole Mailand, die Urlaubsregion Toskana, Latium mit der Hauptstadt Rom oder auch die autonome Provinz Südtirol.