Schauspieler Joaquin Phoenix hat offenbar ein großes Herz für Tiere. Denn wie nun bekannt wurde, rettete der Oscar-Gewinner nur einen Tag nach der Award-Show, am 9. Februar, eine Kuh und ihr neugeborenes Kalb aus einem Schlachthof in Los Angeles.

Eine Tierschutzorganisation veröffentlichte nun ein Video der rührenden Aktion.

Joaquin Phoenix rettet Kuh vor Schlachtung

Der Joker-Star ist nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern auch ein echter Tierschützer. Denn wie ein Video der Tierschutzorganisation Farm Sanctuary in Kalifornien zeigt, liegt dem 45-Jährigen das Wohl der Tiere besonders am Herzen. Darin ist zu sehen, wie der Schauspieler Kuh Liberty und ihr neugeborenes Kalb Indigo von einem Schlachthof befreit und zu der Farm der Organisation bringt.

Joker-Star als Tierschützer

In dem Video ist außerdem zu sehen, wie der Schauspieler den Leiter des Schlachthofs zur Rede stellt und mit ihm über die Haltung und Schlachtung von Tieren diskutiert. CEO Anthony Di Maria versichert dem 45-Jährige zwar, er würde humane Praktiken bei der Schlachtung anwenden und spricht davon, die Tiere zu “ernten”. Phoenix sieht das allerdings anders. Denn in seinen Augen werden die Tiere ganz klar “ermordet”. Er brauche keine Wissenschaft, um zu “sehen oder hören, wie ein Tier auf Schmerz reagiert”, so der Schauspieler.

Joaquin Phoenix rettet Kuh & Kalb

Am Ende darf er schließlich eine Kuh und ihr Kalb vom Schlachthof mitnehmen und zur Farm Sanctuary bringen. Sein Ziel ist es, auch den Schlachthofbesitzer davon überzeugen, dass die Energie der Tiere, auf einer Farm wie dieser aufwachsen, definitiv eine andere ist. Trotz der Diskussionen umarmen sich der Schauspieler und Anthony Di Maria am Ende des Videos. Und der 45-Jährige spricht sogar davon, dass trotz viele Unterschiede auch Gemeinsamkeiten da sind: “Ich hätte nie gedacht, dass ich auf einem Schlachthof Freunde finden würde.”