Aus einem Internet-Witz wurde am 24. April bitterer ernst. Der Josh-Fight 2021 fand tatsächlich statt. Was mit einem lustigen Screenshot begann, endete in einem Kampf zwischen unzähligen Männern namens Josh, die sich mit Pool-Nudeln um ihren Namen stritten.

Am Ende gab es sogar einen Sieger: Der vierjährige “Little Josh” durfte seinen Namen behalten.

Josh-Fight 2021: Der Kampf um den eigenen Namen

Alles begann damit, dass sich Josh Swain vor etwa einem Jahr im Lockdown ziemlich langweilte. Dabei kam er auf den Gedanken, sich einem großen Problem zu widmen: Denn was für uns “Michael” oder “Stefan” ist, ist für die Amerikaner der Name “Josh”. Viel zu viele Menschen heißen so. Kurzerhand lud er alle Josh Swains, die er auf Facebook finden konnte in einen Gruppenchat ein und schlug ihnen vor, sich an von ihm wahllos herausgesuchten Koordinaten zu duellieren, und zwar am 24. Februar 2021. Ganz ernst hatte er es zwar nicht gemeint, doch ein Screenshot des Gruppenchats ging schnell viral. Und wie es nun mal mit dem Internet so ist, fand auch dieser Online-Gag bald seinen Weg ins echte Leben.

Dem Original-Josh wurde schnell bewusst: Er musste die Veranstaltung tatsächlich durchführen. Gegenüber dem lokalen Nachrichtenkanal 1011Now, erklärte er, dass er daraufhin alle Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in Betracht zog, die Polizei informierte, dass es einen Andrang an Leuten geben würde, und im Zuge der Veranstaltung Spenden für ein Kinderkrankenhaus sammeln wollte. So wurde aus dem Scherz eine ernsthafte Veranstaltung, allerdings nicht an den Original-Koordinaten, denn die befinden sich auf einem Privat-Grundstück. Am 24. April 2021 versammelten sich nicht unweit des Grundstücks schließlich unzählige Männer namens Josh (egal ob Swain oder nicht), die sich mit Pool-Nudeln bekriegten. Die Regeln waren einfach: Wer mit einer Nudel auf dem Kopf getroffen wurde, war besiegt und musste das Feld räumen.

Kleiner Sieger namens “Little Josh”

Für den Josh Fight reisten Medienvertreter an und sogar die Polizei des Nachbarortes bat ihre Hilfe an. Den Joshs war es also wirklich ernst.

Am Ende – so wollte es immerhin der Original-Josh – konnte es nur einen Sieger geben. Und dieser ist gerade einmal vier Jahre alt. “Little Josh” wie ihn seine Josh Fight-Kameraden nennen, gewann die absurde Veranstaltung und darf offiziell seinen Namen behalten. Ob sein Vater, der übrigens auch Josh heißt, nun seinen Namen ändern wird? Little Josh hatte nach seinem Sieg jedenfalls eine wichtige Botschaft an seine Fans: “Ich kämpfe immer gegen alle”, erklärte der Vierjährige bei der Siegerehrung.