Dass der NBA-Baskenballspieler Tristan Thompson (27) seine Freundin Khloé Kardashian (33) mehrmals betrogen hat, während diese mit ihrem gemeinsam Kind “True” schwanger war, schockierte die Welt. Lange Zeit war die 33-Jährige sehr stark mit dem Gerüchten und den Berichten umgegangen, doch jetzt scheint das Kartenhaus in sich zusammenzubrechen.  Denn anscheinend hat das Drama doch überhand genommen und Tristan aus dem gemeinsam Haus geflogen.

Deshalb hat Khloé Kardashian Tristan Thompson aus ihrem gemeinsamen Haus geworfen

Angeblich reicht es der 33-jährigen Kardashian nun endgültig und sie hat dem untreuen Basketballspieler aus ihrem Haus in Cleveland verbannt. Da sie mit ihrer neu geborenen Tochter “True” noch nicht in einen Flieger steigen kann, bleibt sie vorerst alleine im Anwesen. Sobald wie möglich möchte Khloé dann aber zum restlichen Kardashian-Clan nach Los Angeles zurückkehren. Ob Tristan da auch mit darf? Wohl eher nicht!

Kardashian-Jenner-Clan ist sauer auf Tristan

Vor allem bei Momager Kris Jenner (62) ist Tristan Thompson absolut unten durch. Sie will angeblich, dass er 10 Millionen Dollar auf ein Konto einzahlt, als Absicherung für die kleine True. Nur Khloé soll die Schuld immer noch bei sich selbst suchen und macht sich laut Insidern unfassbar viele Gedanken. Sie glaubt, dass sie Tristans sexuelle Bedürfnisse in der Schwangerschaft nicht ausreichend befriedigen konnte und er sie deshalb betrogen hat. Wir wissen natürlich alle, dass das totaler Quatsch ist, denn es ist immer derjenige, der betrügt schuld.

We are ready whenever you are little mama 🦋

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am