Kim Kardashian und Kanye West drohen, ihren Ex-Bodyguard auf mehrere Millionen Dollar zu verklagen. Der Grund: Steve Stanulis soll falsche und verleumderische Aussagen über die Familie verbreitet haben.

Zudem soll der ehemalige Bodyguard mit seinen Aussagen die Verschwiegenheitserklärung verletzt haben.

Kim und Kanye drohen Ex-Bodyguard mit 10-Millionen-Dollar-Klage

Steve Stanulis, der ehemalige Bodyguard von Kim und Kanye hat in seiner Dienstzeit bestimmt so einiges miterlebt, das die Welt interessieren würde. Im “Hollywood Raw Podcast” hat Stanulis jetzt aber ein paar tiefe Einblicke in das Leben mit den Kardashian-Wests gegeben. Das soll aber nicht das erste Mal gewesen sein. Bereits 2016 sprach der Ex-Leibwächter schlecht über seine Arbeitgeber. Damals forderten Kim und Kanye eine öffentliche Entschuldigung von Stanulis.

Jetzt reicht es den beiden aber offensichtlich. Sie haben ihrem ehemaligen Mitarbeiter gedroht, ihn auf mindestens zehn Millionen Dollar zu verklagen, sollte er wieder solche Lügen verbreiten. Zudem habe Stanulis 2016 eine Verschwiegenheitsklausel unterzeichnet, die ihm verbietet, private und berufliche Informationen über die Familie zu veröffentlichen. Das gab der Anwalt des Promi-Paares in einem Unterlassungsbescheid gegen den Bodyguard an.

Kanye Wests “lächerliche Regeln”

Der Rapper hatte laut dem ehemaligen Bodyguard “lächerliche Regeln”. So musste er mindestens zehn Schritte hinter Kanye West hergehen und durfte die Paparazzi nicht abhalten, Kanye abzulichten. Tat er es doch, wurde er sehr wütend. Stanulis nannte Kanye West zudem den “launischsten” und “hilfsbedürftigsten” Star, für den er je gearbeitet hat.

Stanulis der seinen Job als Leibwächter mittlerweile an den Nagel gehängt hat, ist jetzt Schauspieler. Sein Sprecher reagierte sofort auf die Klage von Kim und Kanye und dementiert, dass Stanulis die Verschwiegenheitserklärung aus dem Jahr 2016 gebrochen hat. “Mein Klient hat auf einem Podcast seinen neuen Film vermarktet, als er mit Informationen konfrontiert wurde, die schon im Umlauf waren. Die angedrohte Unterlassungsklage von Kim und Kanye war völlig unnötig“, so der Sprecher laut TMZ.