Die nächste Ausgabe der VOX-Sendung “Kitchen Impossible” wird am Sonntag, den 8. Dezember, gezeigt. Dabei misst sich Tim Mälzer mit Nenad Mlinarevic – es geht unter anderem nach Schottland

“Er ist ein Redner, ich bin ein Macher!“ Mit diesen Worten lässt sein Kochgegner gleich mal wissen, dass er nicht nur mit Kochlöffel und Messer gut umgehen kann. Doch ebenso wie Tim Mälzer vor den Aufgaben große Worte schwingt, um dann manchmal klein beigeben zu müssen, vergeht auch Nenad Mlinarevic bald das Scherzen: In Italien sieht er sich mit einer besonders schwierigen Aufgabe konfrontiert.

Zunächst geht es ja noch recht locker los und Mlinarevic scherzt: „Ist das alles?” In Neapel holt er ein offenbar allzu simples Gericht aus der berühmt-berüchtigten schwarzen Box: eine Pizza Margherita. Doch da steckt mehr dahinter. Das klassische italienische Gericht stammt schließlich aus der Pizzeria Brandi, die im 18. Jahrhundert die Pizza Margherita zu Ehren der Königin Margherita mit den Nationalfarben Italiens erfunden hat. Und daher wird die Jury ganz besonders streng beurteilen, ob es der Schweizer Koch geschafft hat, nahe an das Original heranzukommen. Unter anderem spielt die Auswahl der richtigen Zutaten eine große Rolle.

Aber auch für Tim Mälzer ist die erste Aufgabe alles andere als einfach: Er muss ins schottische Cullen Bay. Dabei muss er sich zunächst bei einem ausgelassenen Stadtfest unter die Leute mischen. Und dann steht auf einem Segelboot auch schon die bekannte Box bereit. Darin enthalten ist die „Cullen Skink Soup“, ein schottischer Eintopf und eine Spezialität dieser Region. Als wäre das nicht schwierig genug, stammt sie auch noch von Ian Watson, der erwiesenermaßen die beste Cullen Skink Soup der Welt macht und bereits mehrere Male die „Cullen Skink World Championships“ gewonnen hat. Kein leichter Job für Mälzer…

Außerdem muss sich Mälzer in dieser Ausgabe von Kitchen Impossible nach Budapest begeben, während Nenad Mlinaveric im slowenischen Kobarid eine besonders schwierige Aufgabe zu bewältigen hat.