Eine Frau aus New Jersey hatte trotz ihrer Krebsdiagnose Grund zum Strahlen.

Denn nachdem sie ihrem Freund anbot, sich aufgrund ihrer Krankheit zu trennen, machte der ihr einen romantischen Hochzeitsantrag.

Jillian Hanson: Frau erhält Brustkrebsdiagnose

Als Jillian Hanson aus New Jersey von den Ärzten vor zwei Jahren mit Brustkrebs im zweiten Stadium diagnostiziert wurde, hatte sich das Leben der jungen Frau schlagartig geändert. Nach ihrer Schock-Diagnose machte sie sich jede Menge Gedanken, um die Beziehung mit Freund Max. Die beiden lernten sich auf dem College kennen und lieben. Da sie nicht wusste, wie lang sie noch zu leben hatte, ließ sie ihrem Freund die Entscheidung offen, die gemeinsame Beziehung zu beenden. Ihr Freund entschied sich schlussendlich gegen die Trennung.

Krebspatientin: Romantischer Antrag bei Krankenhausbesuch

Stattdessen unterstützte er seine Freundin zwei Jahre lang im Kampf gegen den Brustkrebs. „Er sagte mir, dass er nie von meiner Seite weichen würde. Und das tat er auch nicht“, berichtet Jillian Hanson in einem selbst verfassten Essay. “Er kümmerte sich jeden Tag um mich und erinnerte mich daran, wie schön ich wäre – auch wenn mein Haar immer dünner wurde und ausfiel und meine Haut weiß wie die eines Geistes wurde”, schreibt die junge Frau zudem. Das allerschönste Geschenk bekam Jillian Hanson von ihrem Geliebten allerdings erst, als er sie am Ende ihrer Chemotherapie im Krankenhaus besuchte. Vor Ort ging er vor ihr auf die Knie und machte ihr vor allen Anwesenden einen romantischen Heiratsantrag. Kurz darauf gaben sich die beiden schließlich das Ja-Wort.