Bereits im Jänner distanzierte sich Lady Gaga öffentlich von der Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Sänger R. Kelly und ließ den gemeinsamen Song “Do What U Want” von sämtlichen Streaming-Plattformen entfernen. Nun setzt sie mit einer Neuauflage ihres Albums “Artpop” ein weiteres Statement.

Der Song wird nicht mehr auf dem Album erscheinen.

“Do What U Want” nicht mehr auf “Artpop” zu hören

Gegen den US-amerikanischen Sänger R. Kelly laufen in verschiedenen Bundesstaaten aktuell mehrere Verfahren wegen Missbrauchs und sexueller Straftaten gegen Minderjährige. Derzeit befindet sich R. Kelly sogar in Haft. Grund genug, für Lady Gaga, sich von der Zusammenarbeit mit dem Sänger für ihren im Oktober 2013 erschienen Song “Do What U Want” zu distanzieren. Nun geht sie sogar so weit, das Album, auf dem der Titel erschien, neu zu veröffentlichen. Mit einer Neuauflage von “Artpop” will sich die 33-Jährige endgültig von R. Kelly distanzieren. Die neue Version des Albums kommt am 11. November auf den Markt.

Lady Gaga entschuldigt sich für Zusammenarbeit

“Ich stehe zu jedem, der jemals Opfer von sexuellen Übergriffen wurde!”, so die Sängerin bereits Anfang des Jahres via Twitter. Nachdem eine Dokumentation über R. Kelly erschienen war, in der Opfer über ihre Erfahrungen mit dem Sänger sprachen, entschied sich Gaga den gemeinsamen Song aus dem Netz zu nehmen. Auch andere Musiker, wie etwa Chance the Rapper, distanzierten sich von R. Kelly. Der 26-Jährige ließ ebenfalls einen gemeinsamen Song von Streaming-Plattformen entfernen. Spotify sah sich danach ebenfalls gezwungen, alle Singles des Sängers aus Playlisten zu löschen.