Das Video, in dem Laura Müller Schlagerstar Michael Wendler ein Auto schenkte, ist offenbar ein Fake. Der Clip wurde damals zum viralen Hit.

Doch ein deutsches Magazin behauptet nun, die Szenen waren nicht echt und der Wendler habe sich das Auto offenbar selbst gekauft.

Laura Müller: “Ich liebe dich”-Video war nicht echt

Wie ein deutsches Magazin nun behauptet, sei das “Ich liebe dich”-Video, in dem Laura Müller dem Wendler ein Auto schenkte, nicht echt. Denn der 48-Jährige soll sich das Auto selbst gekauft haben. In dem Clip, der im Netz viral ging, überreichte ihm die 19-Jährige einen Auto-Schlüssel und schenkte ihm einfach so als Überraschung einen Pick-Up. Sie habe das Auto extra für ihren Schatz gekauft. Doch das stimmt alles nicht, behauptet nun die Bunte.

War alles ein Fake?

Dem deutschen Magazin liegen nämlich angeblich Unterlagen vor, die zeigen, dass der Wendler das Auto im Wert von über 50.000 Euro selbst geleast hat und im Vertrag als Haupthalter eingetragen ist. Und weil man einen Leasing-Vertrag selbst unterschreiben muss, dürfte er das Auto zuvor schonmal gesehen haben, so das Magazin.

Der Clip wurde damals zum viralen Hit. Außerdem machten sich unzählige User im Netz über das Video lustig. Allen voran Oliver Pocher, der daraus sogar die #WendlerChallenge machte. Social Media-Nutzer posteten daraufhin Parodien von dem Clip, in dem Laura Müller ihrem Wendler immer wieder sagt, wie sehr sie ihn liebt.

Das frischverheiratete Paar äußerte sich bislang übrigens noch nicht zu den Vorwürfen.