Laura Müller steht bald für die Tanzshow Let’s Dance vor der Kamera. Im offiziellen Podcast der Show verriet die 19-Jährige nun, wie sie mit Hass im Netz umgeht.

Die Freundin von Michael Wendler erfreut sich, seit ihre Beziehung zu dem Sänger an die Öffentlichkeit geriet, großer Bekanntheit. Diese hat, wie sie nun gegenüber RTL erzählt, allerdings auch Schattenseiten.

Laura Müller: Schattenseiten des Erfolgs

Gemeinsam mit Michael Wendler war sie bereits im RTL Sommerhaus der Stars zu sehen. Außerdem zog sich der Teenager für den Playboy aus und bald tanzt Laura auch bei Let’s Dance mit. Auf ihrem Instagram-Account zählt sie zudem bereits 400.000 Follower. Doch ihr wachsender Bekanntheitsgrad bringt ihr nicht nur Fans. Wie sie nun im Podcast von Let’s Dance verrät, muss sie sich auch mit einer Vielzahl an Hatern rumschlagen. “Anfangs war es nicht so leicht, wenn man merkt, man wird gehasst, für Dinge, für die man nichts kann. Du wirst kritisiert an deiner Optik, an deinem Charakter, von Menschen, die dich eigentlich gar nicht kennen. Man muss lernen, dass man gehasst wird.”

Michael gibt ihr Kraft

Auch wenn es anfangs schwer für sie war, mit dem Hass im Netz umzugehen, konnte sie sich immer auf ihren Freund Michael verlassen.  “Mein Vorteil ist, dass ich Micha an meiner Seite habe. Er ist unfassbar medienerfahren. Er gibt mir anderen Halt als meine Eltern, die sich gar nicht auskennen mit der Branche”, erklärt die 19-Jährige im Interview.

Die offiziellen Let’s Dance-Fotos sind da

Offiziell startet die neue Staffel von Let’s Dance am 21. Februar. Die Kennenlern-Fotos der Stars sind allerdings schon veröffentlicht und geben uns einen ersten Blick auf Laura Müllers Tanz-Look. In einem roten Fransenkleid will uns die 19-Jährige von ihren Tanzkünsten überzeugen.

TVNOW / Stefan Gregorowius

Alle Episoden von “Let’s Dance” ab 21. Februar auf RTL und bei TVNOW.