Nachdem die Lokale am Ballermann auf Mallorca vor knapp drei Monaten wegen illegaler Partys und Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen zwangsweise schließen mussten, dürfen einige Kneippen jetzt wieder aufmachen.

Ab Donnerstag dürfen die Lokale wieder Gäste empfangen.

Ballermann auf Mallorca macht wieder auf

Am 15. Juli verhängten die Regierung auf den Balearen ein Öffnungsverbot für Lokale auf der beliebten “Ballermann”-Partymeile. Denn unzählige Gäste und auch Lokalbesitzer hielten sich offenbar nicht an Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Betroffen waren neben den Lokalen auf der vor allem bei deutschen beliebten “Bier- und Schinkenstraße” außerdem auch Bars auf der Party-Straße in der britischen Urlauber-Region Magaluf, westlich von Palma.

Weil das Verhalten der Partygäste den Kampf gegen Corona auf den Balearen aufs Spiel setzte, verhängte die Regierung eine Zwangsschließung. Damals machten auch unzählige Fotos von Partys mit tausenden Menschen am Ballermann im Netz die Runde. Alle dicht aneinander gedrängt und ohne Maske. Doch nun dürfen die Lokale wieder öffnen. Schon am Donnerstag (15. Oktober) machen die Bars wieder auf. Diskos und große Partytempel bleiben allerdings weiterhin zu.

Sicherheitskorridore angedacht

Aufgrund der positiven Entwicklung der Situation auf der spanischen Insel Mallorca sei es möglich bestimmte Einschränkungen wieder zu verändern, so die Regionalregierung am Freitag. Denn die Zahl der Neuinfektionen sei zurückgegangen. Man denke unterdessen auch über touristische Sicherheitskorridore nach. Nähere Details dazu gibt es allerdings noch nicht.