Nachdem Michael Wendler immer wieder kuriose Verschwörungstheorien auf Instagram verbreitet hatte, löschte die Plattform jetzt seinen Account. Inzwischen hat der Schlagerstar ein Statement dazu auf Telegram abgegeben. Und er ist gar nicht begeistert.

Seine Frau Laura Müller hingegen postet weiterhin schöne Strandbilder in ihrer Instastory und äußert sich bislang gar nicht zum gesperrten Account ihres Mannes.

Michael Wendler äußert sich via Telegram zu Instagram-Sperre

Nachdem Michael Wendler immer wieder Verschwörungstheorien rund um die Corona-Pandemie auf Instagram verbreitet hatte, wurde jetzt sein Account gelöscht. “Wir entfernen alle Inhalte, die glaubhafte Bedrohungen oder Hassrede enthalten”, heißt es in einem Statement der Plattform. Der Schlagerstar scheint davon nicht gerade begeistert zu sein, wie ein Post auf Telegram zeigt.

Denn bereits einige Stunden nachdem sein Instagram-Konto gelöscht wurde, kündigte er auf Telegram an, dass er bald ein Statement zu “der eiskalten Löschung seines Instagram Profils mit 326.000 Follower” veröffentlichen wird. Gesagt, getan. Wenig später schreibt er auf der Plattform, dass er nicht begeistert von der Löschung seines Accounts ist. “Die große Angst vor der Wahrheit. Facebook, Instagram, Twitter und YouTube versuchen durch Löschungen der Konten von Pandemie-Kritikern diese zum Schweigen zu bringen!” Außerdem kündigt der Wendler an, dass er nicht damit aufhören wird, seine Theorien zur Corona-Pandemie und den Maßnahmen dagegen, sowie sonstige Aussagen zu verbreiten. “Es wird nicht gelingen”, schreibt er auf Telegram.

MICHAELWENDLEROFFICIAL/Telegram

Sperre wegen Verschwörungstheorien

Die Sperre seines Accounts scheint auf jeden Fall dauerhaft zu sein. “Auf Wendlers Instagram-Kanal waren nach Ausbruch der Corona-Krise unter anderem Begriffe wie ‘Fake Pandemie’ und ‘Medienzensur’ zu lesen”, schreibt Instagram in einem Statement und betont, dass das gegen die Richtlinien des Unternehmens verstößt. Deshalb ist in absehbarer Zeit nicht damit zu rechnen, dass die Löschung wieder aufgehoben wird, heißt es darin weiter.

Der Grund dafür sind die Verschwörungstheorien, die der Schlagerstar auf der Plattform verbreitet hatte. Seitdem er angekündigt hatte, dass er nicht mehr Teil der DSDS-Jury sein werde und gegen RTL und die “angebliche Corona-Pandemie” wetterte, haben sich außerdem auch seine Plattenfirma und viele Werbepartner von ihm distanziert. Auf Telegram verglich er Deutschland und die dortigen Corona-Maßnahmen damals sogar mit einem “KZ”. Daraufhin wurde er von den meisten Radiosendern in Deutschland und Österreich boykottiert. RTL und TVNOW haben ihn sogar ganz aus dem Programm gestrichen und seine bereits abgedrehten Szenen für DSDS aus der aktuellen Staffel rausgeschnitten.