Miley Cyrus ist momentan frisch verliebt. Ihr neuer Freund, Sänger Cody Simpson, war sogar kürzlich erst ihr Date zur Hochzeit ihres Bruders. Doch noch vor wenigen Wochen datete sie Sängerin Kaitlynn Carter.

Diese hat sich nun in einem Essay über die Romanze geäußert.

Kaitlynn Carter schreibt, sie war in Miley Cyrus verliebt

Nach der Trennung von ihrem Ehemann Liam Hemsworth dauerte es nicht lange, bis Miley Cyrus eine neue Liebe fand. Im Sommer überraschte sie die Öffentlichkeit, als Fotos sie schmusend mit dem Reality-TV-Star Kaitlynn Carter zeigten. Allzu lange dauerte die Romanze zwischen den beiden Frauen aber nicht. Denn nur wenige Wochen später trennten sich Miley und Kaitlynn wieder. Sie wollten wieder nur Freunde sein. Nun schrieb die Ex-Freundin von Brody Jenner in der amerikanischen Elle über ihre Zeit mit Miley Cyrus.

Der “The Hills”-Star schreibt in ihrem Essay über ihren “Sommer der Selbstfindung”, wie sie die Zeit nennt. Die ersten Zeilen des Textes lauten: “Letzten Juli fuhr ich auf Urlaub mit einer Freundin. Das nächste, das ich wusste, war: Ich war in sie verliebt.” Außerdem erklärt Kaitlynn, sie habe bis zu diesem Trip nicht gewusst, dass es möglich war, eine Frau so zu lieben wie sie Miley geliebt hat.

Mehr als nur ein Flirt

Ihre Romanze sei von den Medien als Sommerflirt und gleichgeschlechtliche Affäre dargestellt worden, obwohl sie “wesentlich mehr” gewesen sei,  wie Kaitlynn schreibt. Sie hatte zuvor nur Beziehungen mit Männern gehabt und ergänzt: “Ich habe mich verliebt”. Ohne Miley Cyrus namentlich zu nennen, ist klar, dass es um sie geht. Außerdem erklärt der Reality-Star im Essay, dass sie nach ihrer ersten und einzigen Romanze mit einer Frau “gezwungen gewesen sei, sich selbst tiefer denn je kennenzulernen. 

Kurz vor dem Beginn ihrer Beziehung mit Miley hatte sich auch Kaitlynn von ihrem frisch angetrauten Mann Brody Jenner getrennt. Miley hatte Ex Liam Hemsworth erst im vergangenen Dezember das Ja-Wort gegeben.