Sein Beitrag sorgte online für reichlich Gesprächsstoff: Letzte Woche bezog Comedian Luke Mockridge auf Instagram erstmals Stellung zu den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin. Die Reaktionen der Promis sind gespalten.

Das Model Stefanie Giesinger wirft dem TV-Star manipulatives Verhalten vor.

Luke Mockridge spaltet das Netz

Nach monatelangem Schweigen meldete sich der Comedian Luke Mockridge letzte Woche mit einem aufsehenerregenden Video auf Social Media zurück. Auf Instagram äußerte er sich erstmals zu den Vorwürfen seiner Ex-Freundin Ines Anioli, die ihn wegen versuchter Vergewaltigung angezeigt hatte. In seinem achtminütigen Video betont Luke mehrfach seine Unschuld. Er sagt: “Die versuchen, einen Menschen aus mir zu machen, der ich nicht bin. Ich werde mit Sachen konfrontiert, die nie passiert sind.” Er sagt zudem, dass der Fall rechtlich bereits abgeschlossen sei, da die Staatsanwaltschaft keinen Tatverdacht gegeben sah. Viele Leute – darunter auch Promis – solidarisieren sich nun mit dem Comedian.

Diese Stars unterstützen Luke

Zu den Stars, die Luke öffentlich bestärken, gehören etwa der Comedian Oliver Pocher, der “Boss Hoss”-Mitglied Alec Völkel und der Komiker Özcan Cosar. Sie kommentierten das Video mit Herzchen. Ebenso Sänger Pietro Lombardi scheint ganz klar hinter dem Comedian zu stehen. Er schreibt: „Ich kenne dich mittlerweile seit vielen Jahren und ich glaube dir jedes Wort mein Bruder wenn was ist bin da Bro meine Nummer hast du“.

Support gibt es außerdem auch von Sängerin Yvonne Catterfeld. Sie schrieb: “Ich fühle mit dir. Hört eher auf die Stillen, als auf die, die sich laut kundtun. Das allein zeigt den, der wahrhaftig ist! Halte durch, lieber Luke.”

“Täter-Opfer-Umkehr at it’s best”

Andere werfen ihm hingegen manipulierendes Verhalten vor. Das Model Stefanie Giesinger macht keinen Hehl daraus, was sie von dem Statement hält. „Schön zu sehen, wie viele Menschen sich hier manipulieren lassen und blind solidarisieren. Arm.“, schreibt sie unter dem Video des Comedians. Ex-DSDS-Kandidatin Melody Haase findet noch deutlichere Worte: “Das Traurige ist, dass ich echt das Gefühl habe, du glaubst die Sche***e, die du laberst selber.”

Aber auch die Sängerin Mine kritisiert den Entertainer scharf: “Täter-Opfer-Umkehr at it’s best. Kann ja sein. dass Luke die Situation anders empfunden hat. Sie aber umzudrehen und den Mob quasi loszuschicken, indem zwischenzeitlich behauptet wird, das sei ein Racheakt ist absolut daneben und manipulativ“, schreibt die Sängerin zu Lukes Beitrag.