Claudia Obert ist nicht länger bei “Promis unter Palmen” dabei. Nachdem sie von ihren Mitstreitern mehrfach beleidigt und ausgegrenzt wurde, packte sie in der gestrigen Folge (22. April) ihre Koffer und verließ die Promi-Villa freiwillig.

Als Ersatzkandidatin kam Désirée Nick wieder zurück, die sich schließlich mit Carina während der Sendung einen erbitterten Schlagabtausch lieferte.

Emotionaler Zusammenbruch: Claudia Obert packt ihre Koffer

Damit hat wohl keiner gerechnet. Claudia Obert verließ in der gestrigen Folge (22. April) von “Promis unter Palmen” aus freien Stücken die Villa. Doch wie konnte es so weit kommen? Nun, am Abend zuvor gab es bereits erste Diskrepanzen zwischen Claudia und den anderen Bewohnern. Denn die Promis hatten in der Gruppe beschlossen, Claudia nicht länger am Essen teilnehmen zu lassen. Die Ausgrenzung der Gruppe störte Frau Obert zunächst noch wenig. Als jedoch im Schlafzimmer abends die ersten Beleidigungen fielen, fehlten der 55-Jährigen die Worte. So behauptete Carina, Claudia hätte zu Hause niemanden, der nach ihrem Auszug auf sie wartet und beleidigte sie hinter ihrem Rücken als H*re. Und auch Bastian Yotta provozierte Claudia mit seinen Aussagen, indem er sie kurz darauf mit dem Eiter von seinem Pickel verglich. Das war zu viel für die Unternehmerin. Sie packte ihr Bettdecke und legte sich ins Wohnzimmer. Dort kamen ihr schließlich sogar die Tränen.

Die anderen Bewohner zeigten sich von Claudias Zusammenbruch jedoch unbeeindruckt. Lediglich Team-Liebling Tobi tröstete sie und erhielt dafür große Worte von Obert. “Wenn ich eine Tochter hätte, würde ich sie dir auf den Bauch binden, du bist ein guter Mensch.” Doch trotz Tobis aufmunternden Worten hielt die Unternehmerin die Hass-Kommentare ihrer Mitbewohner nicht mehr aus und verließ die Villa schließlich still und heimlich am nächsten Morgen.

Promis unter Palmen: Streit zwischen Désirée und Carina

Kurz nach dem Auszug von Claudia Obert, kehrte auch schon Désirée Nick als Ersatzkandidatin in die Villa zurück. Frieden und Harmonie? Fehlanzeige! Denn die Entertainerin hatte mit einigen ihrer ehemaligen Mitstreiter noch eine Rechnung offen. So kam es beim gemeinsamen Frühstück zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen Désirée und Carina. Dabei unterstellte die ehemalige “Bachelor in Paradise”-Kandidatin der Berlinerin, sie als “Schlampe” betitelt zu haben. Laut Désirée sei dies allerdings ein ehrenwerter Beruf. Nach dem Streit folgte schließlich das große Gruppenspiel, bei dem sich Tobi, Carina und Matthias gegen ihre Konkurrenten durchsetzen konnten. Am Ende des Spiels kam es allerdings zu einem dramatischen Zwischenfall. Denn Désirée wurde aufgrund der körperlichen Anstrengung kurzzeitig bewusstlos und musste schlussendlich ins Krankenhaus gebracht werden. Die Diagnose: Muskelfaserriss.

Bei der Exit-Zeremonie erschien sie deshalb mit Krücken. Doch das Mitleid ihrer Mitstreiter hielt sich in Grenzen. Sie wählten die Berlinerin ein zweites Mal aus dem Wettbewerb. So musste Désirée die Sendung kurz nach ihrer Rückkehr auch schon wieder verlassen.