Auf Netflix gibt es für jeden Geschmack etwas. Doch es sind oft die traurigsten oder erschreckendsten Geschichten, die uns vor unseren Bildschirm zerren.

Und viele davon sind sogar wahr. Wir präsentieren euch eine kleine Auswahl davon. Denn diese fünf Netflix-Filme sind nicht nur unglaublich fesselnd, sondern beruhen zudem auch auf wahren Begebenheiten.

1. Blind Side – Die große Chance

Viele kennen das berührende Drama aus dem Jahr 2009 vielleicht schon. Es erzählt die Geschichte des US-amerikanischen Ex-Footballspielers Michael Oher. Als Kind wuchs er im Heim auf, da seine Mutter stark drogenabhängig war uns sein Vater im Gefängnis saß. Durch einen Freund lernte er schließlich die Innenarchitektin Leigh Anne Tuohy kennen. Als sie bemerkte, dass der 17-Jährige obdachlos auf den Straßen im US-Bundesstaat Tennessee lebte, nahm sie ihn bei sich auf. Schnell entdeckte sie sein Talent auf dem Football-Feld und tat alles, um ihm seine große Chance auf ein besseres Leben zu ermöglichen.

2. Betty Anne Waters

Dieser nervenaufreibende Film basiert ebenfalls auf wahren Begebenheiten und handelt von den Geschwistern Betty Anne und Kenny. Die beiden wuchsen in zerrütteten Familienverhältnissen in einem kleinen Ort im US-Bundesstaat Massachusetts auf. Mittlerweile sind beide erwachsen und Betty Anne hat ihre eigene Familie. Als ihr Bruder jedoch plötzlich wegen Raubmord vor Gericht steht, ist sie in großer Sorge. Denn sie ist der festen Überzeugung, dass ihr Bruder unschuldig ist. Allerdings fehlen ihr hierfür die Beweise. Um ihren geliebten Kenny aus der Haft zu befreien, holt sie schließlich ihren Abschluss nach und studiert Jura, fest davon überzeugt die fehlenden Beweise aufzudecken.

3. True Story – Spiel um Macht

In diesem fesselndem Thriller mit dem US-Schauspieler-Dou James Franco und Jonah Hill dreht sich alles um Michael Finkel, ehemaliger Jounalist der “New York Times” und Christian Longos, der dessen Name für lange Zeit als Pseudonym nutzte, unter anderem bei seiner Festnahme in Mexico im Dezember 2001. Als Finkel jedoch hinter den Betrug kommt, besucht er Longos im Gefängnis. Dort verspricht ihm der Inhaftierte schließlich, ihm seine Version der Geschichte zu erzählen, die laut Logos der Wahrheit entspreche. Als Gegenzug möchte er von Finkel journalistisches Schreiben lernen. Die beiden einigen sich auf den Deal und treffen sich von nun an regelmäßig im Gefängnis. Dabei ist Finkel plötzlich immer mehr der Überzeugung, dass Longos in Wahrheit unschuldig ist.

4. Die Farbe des Horizonts

Das Leben besteht neben Höhenflügen, oft auch aus tragischen Schicksalsschlägen. Das zeigt auch die traurige Liebesgeschichte von Tami Oldham und ihrem Verlobtem Richard Sharp, die im Film “Die Farbe des Horizonts” erzählt wird. Denn das Paar gerät auf einer gemeinsamen Reise auf offener See von Tahiti aus in Richtung Kalifornien in einen starken Sturm. Richard wird dabei von Bord geworfen und Tami muss das beschädigte Boot schlussendlich alleine bis nach Hawaii lenken. Das Abenteuer, das so schön begann und mit einem schmerzvollen Verlust endete, basiert auf einem autobiografischen Erfahrungsbericht der US-amerikanischen Seglerin Tami Oldham Ashcraft und kann auf Netflix angesehen werden.

5. Zodiac – Die Spur des Killers

Ende der 1960er-Jahre ereigneten sich in San Francisco mehrere Morde eines Serienkillers, der unter dem Namen “Zodiac” auftrat. Die Geschehnisse, die damals Millionen von US-Bürgern und Beamte in Atem hielten, werden in diesem Film nochmal verdeutlicht. Der Mystery-Thriller ist nicht nur sehr gut umgesetzt, sondern punktet durch seine erstklassige Besetzung. So ist etwa “Marvel”-Held Robert Downey Jr. darin als neugieriger Journalist zu sehen, der die Medienbranche vertritt. Unter der Leitung der Polizei wird nach Hinweisen gesucht, die darauf hindeuten, wer sich hinter “Zodiac” verbergen könnte.

Hilfe bekommen die Beamten des San Francisco Police Department (SFPD) dabei von dem begabten Karikaturisten Robert Graysmith, der im Film von US-Schauspieler Jake Gyllenhaal verkörpert wird.