Könnt ihr euch noch an das Buch “Wir Kinder vom Bahnhof Zoo erinnern”? Gemeinsam mit dem 1981 erschienen Film prägte es immerhin eine ganze Generation. Nun gibt es bald auch eine neue Serien-Adaption auf Amazon Prime.

Schon im Februar 2021 startet die neue Serie.

“Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” ab Februar auf Amazon

“Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” erzählt die Geschichte drogenabhängiger Kinder und Jugendlicher in Berlin. Am 19. Februar startet nun auch eine neue Serienadaption des Buches auf Amazon Prime. Produziert wurde sie von Constantin Television und Amazon Studios. In acht Folgen werde “die Geschichte von Christiane F. und ihrer Clique vom Bahnhof Zoo als moderne Interpretation des weltbekannten Bestsellers” erzählt, heißt es in einer Aussendung. Und die Serie sei ein “bildgewaltiges Coming-Of Age-Epos, das ein ebenso provokatives, kontroverses wie eindrückliches Bild der Berliner Drogen- und Clubszene zeichnet”. Produzenten der Serienadaption sind zudem Oliver Berben und Sophie von Uslar. Regie führte Philipp Kadelbach, der auch Creative Producer der Serie ist. Christiane F. wird außerdem von Jana McKinnon verkörpert.

Der “Stern” brachte “Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” 1978 mithilfe von Christiane F. nach Tonbandprotokollen und Recherchen von Kai Hermann und Horst Rieck heraus. 1981 folgte auch ein Film von Regisseur Uli Edel mit Natja Brunckhorst in der Hauptrolle der heroinabhängigen Christiane.

Noch kein Trailer

Einen Serien-Trailer gibt es aber bisher noch nicht. Die Serie soll übrigens nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Einen Tag vor der Veröffentlichung soll auf der Amazon-Audioplattform Audible zudem ein Podcast erscheinen. Darin sollen bislang unveröffentlichte Originalaufnahmen der Interviews zu hören sein, die die damaligen “Stern”-Reporter Horst Rieck und Kai Hermann mit den Jugendlichen geführt haben.