Im Musikvideo zu “Rumors” von Lizzo und Cardi B. spielen nicht nur die alten Griechen eine große Rolle, sondern auch eine österreichische Künstlerin.

Sie ist für die Frauenformen im Hintergrund des Videos verantwortlich.

Skulpturen aus Österreich im Musikvideo

Das Musikvideo zu “Rumors” feiert den weiblichen Körper in all seinen Facetten. Das Video zeigt Lizzo und Cardi B. im Stil der griechischen Antike, gekleidet wie Musen. Die beiden singen über den Druck der Öffentlichkeit, der vor allem auf Frauen in der Musikbranche lastet.

Lizzo greift dabei Gerüchte und Schlagzeilen über sie aus der Vergangenheit auf. Sie betont, dass die Hasskommentare und Gossip-Artikel online ihr nichts mehr anhaben können. “Du verbringst deine ganze Zeit damit, eine Frau zu brechen. Es ist richtiger Mist. Los Baby, sieh dich um”, singt Lizzo und stellt klar: Sie steht zu sich und ihrem Körper; egal was die anderen sagen.

Diese Selbstliebe wird auch optisch unterstrichen. Im Video sind die unterschiedlichsten Frauenkörper zu sehen, Sinnlichkeit und weibliche Formen stehen klar im Fokus. Was vielen aber vielleicht noch nicht aufgefallen ist: Die Frauenskulpturen im Hintergrund des Videos sind von der österreichischen Künstlerin Andrea Kollar gemacht.

Skulpturen erinnern an Lizzo und Cardi B.

Kollar kam über einen Mitarbeiter der Pariser Produktionsfirma des Videos zu der Chance. Während des Produktionsprozesses für das Video haben den Mitarbeiter »Sophia« und »Hermine« – die zwei Skulpturen der Künstlerin, die bei ihm zu Hause auf seinem Beistelltisch stehen – inspiriert.

Er hat dabei die Ähnlichkeiten der beiden Vasen mit Lizzo und Cardi B gesehen. »Hermine« steht für Lizzo und »Sophia« für Cardi B. Die Skulpturen wurden dann als 3D-Silhouetten in das Musikvideo eingebaut.

Bild: Director Tanu Muino

“Große Ehre” für Andrea Kollar

Kollar beschäftigt sich in ihren Arbeiten schon lange mit Frauenkörpern. Ihre Zeichnungen und Skulpturen reduzieren den weiblichen Körper auf seine Formen und Linien und betonen die Sinnlichkeit der unterschiedlichsten Körperformen.

“Viele Frauen von überall auf der Welt schreiben mir, dass sie das erste Mal Frauen mit Kurven in der Kunst sehen und es schön finden”, erzählt sie über ihre Arbeit. “Meine Kunstwerke haben ganz bewusst Hintern und Oberschenkel. Sich mit der Schönheit dieser Kurven zu identifizieren, hilft Frauen, ihre eigene Schönheit zu sehen.

Die Zusammenarbeit mit Lizzo und Cardi B. scheint vor diesem Hintergrund ideal. “Als Künstlerin, die sich in ihrer Arbeit mit dem weiblichen Körper auseinandersetzt, ist es natürlich eine große Ehre, Teil des Videos der Sängerin und Body-Positivity-Ikone Lizzo zu sein”, sagt sie.