Die Oscars wurden heuer mal etwas anders als sonst verliehen. Aufgrund der Pandemie fand das Event in deutlich kleinerem Rahmen statt als sonst. Trotz Abstand sorgten die Stars aber für den ein oder anderen witzigen Moment.

Es wäre aber keine richtige Preisverleihung, wenn die User auf Twitter das Geschehen vor Ort nicht fleißig online kommentieren würden. Wir haben hier die besten Tweets der Oscar-Nacht für euch:

1. Daniel Kaluuya spricht über den Sex seiner Eltern

Daniel Kaluuya erhielt für seine Rolle in “Judas and the Black Messiah” den Oscar in der Kategorie “Bester Nebendarsteller”. In seiner Dankesrede erinnerte er sich daran, wie schön es ist am Leben zu sein. “Es ist unglaublich. Meine Mutter. Mein Vater. Sie hatten Sex”, erklärte er und ließ seine Mutter und Schwester im Publikum rot anlaufen. Den Usern gefällt’s. “Deinen Oscar-Gewinn dafür zu nutzen, deine Familie in Verlegenheit zu bringen. King shit”, schrieb etwa ein Nutzer.

2. Goldene Crocs zum Anzug

Produzent Questlove entschied sich passend zum Anlass für goldene Schuhe. Dass er ausgerechnet in Crocs schlüpfte, gefiel wohl nicht jedem.

3. Wieso denkt niemand an den Oktopus?

“My Octopus Teacher” gewann den Oscar für den besten Dokumentarfilm. Bei der Dankesrede wurde leider ein wichtiger Darsteller vergessen:

4. Yuh-Jung Youn ist Fangirl von Brad Pitt

Für ihre Nebenrolle in “Minari – Wo wir Wurzeln schlagen” bekam sie ihren ersten Oscar. Die 73-jährige Yuh-Jung Youn ist zudem die erste Südkoreanerin, die überhaupt in dieser Kategorie nominiert worden ist. Ihren Namen las bei der Verleihung kein geringerer als Brad Pitt vor, was der Schauspielerin einen Fangirl-Moment einbrachte.

5. TikTok-Videos als Oscar-Nominierte?

Einem User sind die Oscars wohl zu altbacken. Wann wohl das erste TikTok-Video nominiert wird?

6. Alan Kim stiehlt die Show

Der neunjährige “Minari – wo wir Wurzeln schlagen”-Star Alan Kim stahl mit seinem Auftritt am roten Teppich allen die Show. Denn seine Posen waren absolut on point.

7. Glenn Close lässt ihren Hintern wackeln

Ein weiterer großartiger Moment bei den Oscars: Glenn Close ließ ihren Hintern wackeln. Oscar-reif, wie die User auf Twitter finden: