Laut Insidern möchten Prinz Harry und Meghan Markle künftig nicht mehr über die Presse kommunizieren.

In den letzten Wochen hatte das königliche Paar bereits mehrere Male gegen die Medien geklagt. Dabei sollen britische Zeitungen private Aufnahmen und Beiträge der beiden unbefugt veröffentlicht haben.

Prinz Harry: Er möchte ein Zeichen setzen

Aufgrund dieser Vorfälle möchten Harry und Meghan nun nicht mehr mit Medien zusammenarbeiten. Wie Vanity Fair berichtet wollen die beiden mit den rechtlichen Schritten vor allem ein deutliches Zeichen an die Presse und die Gesellschaft senden.

Instagram als neuer Kommunikationskanal

Wie ein Insider außerdem verriet, wollen beide in Zukunft ausschließlich über Instagram mit den Medien kommunizieren. “Für sie ist Instagram die Zukunft, nicht die Presse. Sie möchten über Boulevardzeitungen hinaus auch ein weltweites Publikum ansprechen und sich so präsentieren, wie sie es sich vorstellen“, erzählt die Quelle gegenüber Vanity Fair. Dafür sollen sie aktuell sehr eng mit dem Social-Media-Koordinator David Watkins zusammenarbeiten.