Darf ich ihn küssen oder gleich mit ihm nachhause gehen? Ist es ok, über vergangene Beziehungen zu sprechen? Und wie viel darf ich gleich am beim ersten Date von mir preisgeben? Diese Fragen haben wir uns wohl alle schonmal gestellt und intensiv mit unseren BFFs besprochen.

Doch gibt es sie eigentlich wirklich, die allgemeinen Regeln für das erste Date? Wir haben uns schlau gemacht.

Was darf ich beim ersten Date?

Im Zeitalter von Social Media und Dating-Apps scheint es irgendwie immer komplizierter den Dating-Dschungel zu durchwandern und im Paradies zu landen (wie auch immer man für sich selbst dieses Paradies definiert). Wie verhält man sich richtig? Worüber darf ich beim ersten Date sprechen? Wie weit darf ich gehen? Und dann gibt’s da auch noch die lästige Frage, wann darf ich mich wieder melden oder muss ich warten, bis er zuerst schreibt?

So viele Ratgeber, psychologische Blogs oder Liebes-Plattformen man auch durchforstet, eines ist klar: fixe Regeln gibt es nicht! Wichtig ist aber vor allem eines: Du musst im Vorhinein selbst wissen, was du von einem Date erwartet und wohin es führen soll. Denn wenn du nur auf einen One-Night-Stand aus bist, dann läuft der Abend vermutlich anders ab, als wenn du in Wahrheit auf der Suche nach der großen Liebe und einer festen Beziehung bist. Wir sagen deshalb: Mach, was sich für dich am besten anfühlt!

DU musst dich wohlfühlen

In erster Linie gilt unserer Meinungen nach eigentlich: Alles ist erlaubt, solange du dich damit wohlfühlst. Du willst dich aufstylen? Do it! Du hast Bock auf Schmusen? Why not! Du willst etwas über seine vergangenen Beziehungen wissen? Dann frag ihn! Denn immerhin ist das erste Date dazu da, jemanden kennenzulernen. Und selbst, wenn du eigentlich nur Lust auf Sex hast und das Date cute findest, dann nimm ihn mit nachhause. It’s your choice!

Natürlich gibt es da ein paar gängige Regeln und Klischees, die immer wieder kursieren, wie etwa, “schlaf nicht gleich beim ersten Date” mit ihm oder “mach dich rar”, wenn du mehr von ihm willst. Und manche unserer Erfahrungen zeigen, dass da vermutlich auch irgendwie etwas dran ist. Denn oftmals ist es tatsächlich so, dass es genügend Männer gibt, die es nicht unbedingt ernst meinen, wenn sie sofort mit einer Frau ins Bett gehen. Wer weiß, vielleicht ist das auf den evolutionsbiologischen “Jagdtrieb” und die möglichste Weite Verbreitung des Erbguts der Männer zurückzuführen. Geht es nach dieser Theorie, suchen wir Frauen nämlich eher nach “dem Einen”, den wir für gut genug empfinden, um ein Kind zu zeugen, während es Männer eher darum gibt, sich so viel wie möglich fortzupflanzen. Aber auch das komplette Gegenteil kann der Fall sein.

Wenn du nicht verletzt werden willst, jemanden gut findest und auf der Suche nach der wahren Liebe bist, dann machst du jedenfalls nichts falsch, wenn du dir etwas Zeit lässt. Denn wenn es wirklich passt, dann passts. Und irgendwie macht’s die Sache ja auch spannender, wenn man jemanden langsam kennenlernt, bevor’s richtig heiß hergeht.

Muss er den ersten Schritt machen?

Ein weiterer Klassiker unter den “Erste-Date-Fragen”: Muss er den ersten Schritt machen? Egal ob es um den Abschiedskuss, die Frage nach einem zweiten Date oder die erste Nachricht nach dem Treffen geht, wir sagen NEIN! Denn warum sollten wir als starke Frauen auch nicht mal selbst den ersten Schritt machen und klar zeigen oder sagen, was man sich denkt? Für wen das abschreckend wirkt, der ist sowieso nicht der richtige Partner. Dasselbe gilt, wenn es darum geht, wer zahlt. Wer sagt, dass nicht auch mal die Frau die Rechnung übernehmen kann. Oder man zahlt einfach getrennt.

Eine wichtige Dating-Regel, an die man sich jedenfalls immer halten sollte, gibt es da übrigens schon: auch, wenn uns etwas nicht passt, dann können wir das ruhig ansprechen und artikulieren. Denn nein, heißt nun mal nein. Und auch das muss man bei einem ersten und dann vermutlich auch letztem Date akzeptieren.

Aja, und die allerwichtigste Regel überhaupt: Bleib du selbst! Es gibt keinen Grund, dich zu verstellen und eine Rolle zu spielen, die nicht zeigt, wer du wirklich bist. You do you!