Ein 84-jähriger Kanadier ist einen Marathon in der Antarktis gelaufen und das bei minus 20 Grad! Dabei hat er auch gleich einen Rekord aufgestellt: Er ist der älteste Sportler, der je einen Antarktis-Wettlauf beendet hat.

Roy Jorgen Svenningsen hat das Unmögliche geschafft! Der 84-Jährige hat am “Antarktis Ice Marathon teilgenommen und ist nach 11 Stunden, 41 Minuten und 58 Sekunden ins Ziel gelaufen.

Marathon-Weltrekord

55 Teilnehmer aus 17 verschiedenen Ländern sind bei dem eisigen Rennen mitgelaufen. Doch Roy ist wohl aus der Masse herausgestochen. Noch nie hat ein Mensch mit 84 Jahren an dem Wettbewerb teilgenommen und ist anschließend auch im Ziel angekommen. Damit stellt der Kanadier auch einen waschechten Weltrekord auf. Der Sieger hat die Strecke übrigens in 3 Stunden, 34 Minuten und 12 Sekunden geschafft und damit ebenso einen neuen Rekord aufgestellt.

Durchhaltevermögen

Dass man in diesem Alter eine derartige Belastung aushält, zeugt von einem enormen Durchhaltevermögen. Und das hat Roy absolut! Sonst hätte er den Lauf bei minus 20 Grad bestimmt nicht so bravourös gemeistert. Bei seiner Ankunft im Ziel, rund elf Stunden später, wurde der Kanadier von Publikum und Teilnehmern gebührend gefeiert.