Twitter möchte nun das Testen von sogenannten “Fleets” ermöglichen. Dabei sollen sich Nachrichten nach 24 Stunden von selbst löschen.

Die Funktion ist mittlerweile auch bei anderen Online-Diensten wie Facebook, Instagram oder Snapchat verfügbar.

Twitter testet “Fleets”-Funktion

Wie Twitter nun bekannt gab, testet der Nachrichtendienst in Brasilien aktuell eine neue Funktion. Bei den sogenannten “Fleets” handelt es sich Botschaften, die sich nach 24 Stunden von selbst löschen. Dadurch seien zudem keine Retweets möglich. Nutzer können in Brasilien während der Testphase demnach keine öffentlichen Kommentare anderer User weiterverbreiten. Ob die Funktion auch international eingeführt werden soll, ist noch nicht bekannt. Zudem ist die Entscheidung auch durch den Verlauf der Testphase abhängig.

Die neue Funktion der “Fleets” verdankt seinen Namen übrigens dem englischen Wort “fleeting”, was übersetzt so viel wie “flüchten” bedeutet. Laut dem Nachrichtendienst seien die “Fleets” außerdem eine neue Art im Internet laut nachzudenken.